Werbung
Werbung
Werbung

Hyundai und Kia gehen strategische Partnerschaft mit Vodafone ein

Die europäischen Kunden sollen so vollständig vernetzte Infotainment-Systeme erhalten.

Vertragsunterzeichnung: Ji Yun Kim (li.), Vice President ICT Technical Division Hyundai Motor Group und Yen Yen Tan, President Vodafone Global Enterprise Asia Pacific. | Foto: Hyundai
Vertragsunterzeichnung: Ji Yun Kim (li.), Vice President ICT Technical Division Hyundai Motor Group und Yen Yen Tan, President Vodafone Global Enterprise Asia Pacific. | Foto: Hyundai
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Hyundai und Kia legen in Sachen Infotainment nach und gehen eine strategische Partnerschaft mit Vodaphone ein. Damit sind Echtzeit-Verkehrsinformationen, Park- und Ortungsdienste und Fahrzeugdiagnose möglich

Gemeinsam mit Hyundai hat Kia eine europaweite strategische Partnerschaft mit dem Mobilfunkunternehmen vereinbart. Die Kooperation ermöglicht dem Automobilhersteller, seinen Kunden im Fahrzeug ein voll vernetztes Infotainment sowie weitere Konnektivitätsdienste anzubieten. Über das IoT-Netzwerk (Internet of Things/ Internet der Dinge) von Vodafone soll Hyundai und Kia modernste Telematikanwendungen bereitstellen. Das neue Infotainmentsystem kommt in Europa ab 2019 in ausgewählten Modellen auf den Markt. Es bietet unter anderem Echtzeitinformationen zu Verkehrslage und Parkplatzsuche, Ortungsdienste sowie Fahrzeugdiagnose-Funktionen und Sprachsteuerung. Per Android Auto™ oder Apple CarPlay lassen sich kompatible Smartphones nahtlos in das System integrieren.

Das System basiert auf der von Vodafone bereitgestellten Embedded-Konnektivität, die den Fahrzeugbesitzern das Leben an Bord der Fahrzeuge komfortabler gestalten soll. Die Dienste umfassen aktuelle Verkehrsinformationen, Park- und Ortungsdienste, Fahrzeugdiagnose und Sprachsteuerung. Natürlich stehen auch Android Auto und Apple CarPlay zur Verfügung, um das Smartphone zu integrieren und den Zugriff auf die Apps der Benutzer zu ermöglichen.

Was bedeutet das?

Praktisch jeder Autohersteller arbeitet mit einem Telekommunikationsanbieter zusammen. Diese bilden in der Regel die wichtige die Schnittstelle zwischen der Hardware, also dem Pkw-Infotainmentsystem, und der Software, die immer stärker aus Apps generiert wird und vom Smartphone ins Auto kommt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung