Hyundai startet Kampagne zu neuer E-Marke Ioniq

Vorbereitend zur neuen Submarke lanciert der Hersteller eine Kampagne, bei der man für nachhaltigen Lebensstil und bessere Mobilität wirbt, zudem zum Kampf gegen den Klimawandel aufruft.

Nachhaltig mobil sein: Dieses Versprechen will die neue Submarke von Hyundai Ioniq einlösen, mit glaubwürdigen Testimonials wie der Upcycling-Modedesignerin Maria Cornejo. | Foto: Hyundai
Nachhaltig mobil sein: Dieses Versprechen will die neue Submarke von Hyundai Ioniq einlösen, mit glaubwürdigen Testimonials wie der Upcycling-Modedesignerin Maria Cornejo. | Foto: Hyundai
Johannes Reichel

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai Motor hat die weltweite Kampagne für seine neue Elektro-Sub-Marke Ioniq gestartet, die im nächsten Jahr an den Start gehen soll. Den Auftakt bildet ein Film mit dem Markenslogan "I'm in Charge" Dabei sollen die Protagonisten wie die Modedesignerin Maria Cornejo und der britische Abenteurer David de Rothschild für nachhaltigen Lebensstil werben. Der Hersteller setzt dabei auf Naturaufnahmen und will damit an die  Verbraucher appellieren, Verantwortung im globalen Kampf gegen den Klimawandel zu übernehmen und in ihrem Alltag Maßnahmen zur Rettung unserer Welt zu ergreifen.

"Wir stellen uns die Frage, wie wir die globalen Themenfelder Transport, Wohnen und Umwelt in Einklang mit unserer Natur bringen können. Saubere Mobilität mit IONIQ ist die Lösung von Hyundai für diese Probleme und eine nachhaltige Zukunft", erklärte Wonhong Cho, Executive Vice President und Global Chief Marketing Officer der Hyundai Motor Company zum Start der Kampagne.

De Rothschild arbeitete erstmals 2016 mit Hyundai zusammen, indem er als Gastredner auf dem Automobilsalon Genf das umweltfreundliche Konzept des Hyundai Ioniq vorstellte. Seit 2019 gestalten der koreanische Hersteller und Maria Cornejo das gemeinsame Kreativevent Re:Style, eine Kulturveranstaltung, die eine einfallsreiche Upcycling-Kooperation zwischen der Automobil- und der Modeindustrie vorstellt. Darauf aufbauend hat man im Oktober 2020 die Modekollektion Re:Style 2020 lanciert, bei der Materialien aus der Automobilherstellung recycelt und zu modischen Produkten neu verarbeitet werden. Die ersten Modelle unter der Submarke hören schlicht auf die Bezeichnung Ioniq 5, 6 und 7, wurden noch nicht für den deutschen Markt homologiert und die Fahrzeuge sind noch nicht im Verkauf, wie der Anbieter klarstellt.

Printer Friendly, PDF & Email