Werbung
Werbung
Werbung

Hyundai Motor präsentiert neue Antriebsgeneration „Smart Stream“

Der Konzern will bis 2022 16 neue Motoren sowie sechs neue Getriebe vorstellen. Außerdem will man die Vorreiterrolle bei alternativen Antrieben mit 15 Modellen bis 2020 weiter ausbauen.

Ein guter Name hilft, sich Motorengenerationen besser zu merken: Bei Hyundai heißen die neuen Verbrenner "Smart Stream". | Foto: Hyundai
Ein guter Name hilft, sich Motorengenerationen besser zu merken: Bei Hyundai heißen die neuen Verbrenner "Smart Stream". | Foto: Hyundai
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Dass man den Verbrenner noch eine Zeit brauchen wird, belegt Hyundais Strategie: Hyundai Motor plant eine neue Generation von Antriebskomponenten, die den Namen Smart Stream tragen und die aktuelle Generation dank neuartiger Technologien optimieren sollen. Bis 2022 plant der Konzern eine Smart Stream Antriebspalette, die zehn Benzin- und sechs Dieselmotoren sowie sechs neue Getriebe umfasst. Zunächst werden 1.6-Liter Benzin- und Dieselmotoren als Smart Stream eingeführt, auf lange Sicht werden die neuen Komponenten für alle Modelle von Hyundai verfügbar sein.

Mit dem neuen Smart Stream 1.6-Liter T-GDI Motor sowie einem neuen Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe (8DCT), das mit nasslaufenden Kupplungen arbeitet, gab der Automobilhersteller bereits auf der IAA 2017 einen ersten Ausblick auf die neuen Smart Stream Motoren und Getriebe. Mit vier neuen Motoren sowie zwei neuen Getrieben geht man in der Entwicklung der kommenden Antriebsgeneration den großen Schritt. Smart Stream optimiert das aktuelle Hyundai Motorenangebot dank einer Größen- und Gewichtsreduzierung verschiedener Motorkomponenten. Das soll Spritverbrauch und Abgasemission reduzieren. Durch weiterentwickelte Verbrennungstechniken soll der thermische Wirkungsgrad zukünftig um bis zu 50 Prozent gesteigert werden. Erstmals wird in dem neuen 1.6-Liter T-GDI die variable Ventilsteuerung Continuously Variable Valve Duration „CVVD“ eingesetzt. Sie passt die Ventilsteuerzeiten kontinuierlich an, um bestmöglich auf unterschiedliche Lastzustände des Motors zu reagieren. Neu ist ebenfalls das Smart Stream Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe (8DCT). Schnellere Gangwechsel verbessern die Beschleunigung und durch gesteigerte Effizienz sorgt das nasslaufende 8DCT für einen geringeren Kraftstoffverbrauch.

Bis 2020 plant Hyundai darüber hinaus 15 neue Modelle mit alternativen Antrieben (Hybrid, Plug-in-hybrid, Elektro und Brennstoffzelle) auf den Weltmarkt zu bringen, darunter die zweite Generation eines Brennstoffzellen-SUV sowie den Kona Elektro mit bis zu 500 Kilometer Reichweite.

Was bedeutet das?

Bei den Verbrennern hat der Hyundai-Konzern im Gegensatz zu den alternativen Antrieben zuletzt nicht unbedingt herausragende Maßstäbe gesetzt. Entsprechend wird hier jetzt wieder nachkorrigiert. Denn bis die Elektrifizierung voll durchschlägt, wird es noch eine Weile dauern. Und bis dahin müssen auch die Verbrenner noch sparsamer und sauberer werden.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung