Hyundai elektrifiziert Sport-Vereine

Vereine können pro Monat zwei Hyundai Kona Elektro plus Ladestation gewinnen. Nachhaltigkeit bei Sportsponsoring-Aktivitäten im Fokus. Fußballkampagne sparte 2021 über 343 Tonnen CO2 ein.

Emissionsfrei zum Sport: Hyundai will Vereine auch bei Auswärtsspielen umweltfreundlich mobil halten. | Foto: Hyundai
Emissionsfrei zum Sport: Hyundai will Vereine auch bei Auswärtsspielen umweltfreundlich mobil halten. | Foto: Hyundai
Johannes Reichel

Der koreanische Hersteller Hyundai Motor Deutschland will Sportvereine auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen und verlost ab September zwei Kompakt-SUV vom Typ Kona Elektro sowie eine professionelle Ladestation von Compleo. Vereine müssten lediglich ein Kontaktformular online ausfüllen, was jedes Mitglied vornehmen könne. Mit jedem ausgefülltem Kontaktformular steigen die Chancen des Clubs, dass bei der monatlichen Ziehung der eigene Vereinsname auf dem Los steht. Die Aktion läuft von September bis Dezember 2022, die erste Übergabe der beiden Fahrzeuge samt Installation der Ladestation erfolgt im Oktober. Während die Nutzung der beiden Elektrofahrzeuge auf zwölf Monate befristet ist, bleibt die Ladestation im Besitz des Vereins und steht Mitgliedern oder Besuchern dauerhaft zur Verfügung. 

„Nach der Hyundai ecoChallenge im vergangenen Jahr öffnen wir mit dem Nachhaltigkeitspaket ‘Time2Charge‘ ein weiteres Kapitel auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität“, wirbt Christina Herzog, Direktorin Marketing & Presse von Hyundai Deutschland.

Die beiden E-SUV sollen Teile der Mannschaft emissionsfrei zu Spielen oder zum Training bringen. Dank der großen Reichweite könnten selbst Auswärtsspiele angefahren, wirbt Herzog weiter. Die Reichweite liegt bei bis zu 484 Kilometer, an einer 100 kW-Schnelladesäule dauert es 47 Minuten, um den Stand von zehn auf 80 Prozent zu bringen, rund 20 Minuten länger benötigt eine Ladestation mit 50 kW.  Kommuniziert wird das nachhaltige Sportsponsoring-Engagement über nationale Medienpartner wie das Fußballmagazin 11Freunde sowie die Online-Plattformen FUMS und FuPa.

Über 57.000 Fahrgemeinschaften sparten 2021 343 Tonnen CO2
Bereits im Vorjahr verzeichnete der Hersteller mit der ecoChallenge einen ordentlichen Wert bei der Einsparung von Emissionen. Mannschaften konnten Fahrgemeinschaften bilden und dabei zugleich Punkte sammeln, um in den Lostopf zu gelangen. Jeden Monat wurde unter den Teilnehmern ein nachhaltiges Auswärtsspielpaket verlost. Über die App „SpielerPlus“, die mit 305.726 Mannschaften und 4.064.345 Spielern in 73 Sportarten Marktführer in der digitalen Organisation und Koordination von Sportteams ist, wurden dabei 57.241 Fahrgemeinschaften gebildet, die über 343 Tonnen CO2 eingespart haben.

Nachhaltigkeit bei Eintracht Frankfurt
Neben dem Breitensport ist der Anbieter auch als Premium- und Mobilitätspartner von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt aktiv. Bereits jetzt seien 83 Prozent aller Autos des Teilnehmers an der Champions League mit alternativem Antrieb unterwegs, bilanziert der Hersteller.

Printer Friendly, PDF & Email