Hyundai: Auto-Abo mit Vive-le-Car läuft gut an

In einem Monat registrierten sich bereits 140 Händler für das Konzept und erweitern damit ihr Spektrum auf jüngere Zielgruppen. Zudem lassen sich Bestandsfahrzeuge schneller aktivieren.

Mehr Flexibilität im Handel: Gemeinsam mit Vive-le-Car hat Hyundai ein Abo-Modell aufgesetzt, das sich hohen Zuspruchs erfreut. | Foto: Hyundai
Mehr Flexibilität im Handel: Gemeinsam mit Vive-le-Car hat Hyundai ein Abo-Modell aufgesetzt, das sich hohen Zuspruchs erfreut. | Foto: Hyundai
Johannes Reichel

Das von Hyundai Motor Deutschland in Kooperation mit ViveLaCar gestartete Auto Abo kommt offenbar gut an. In nur einem Monat hätten sich rund 140 Hyundai-Händler für das Abo-Modell entschieden. Damit können sie ihren Kunden die Möglichkeit bieten, ein Fahrzeug ohne Mindestlaufzeit und mit nur dreimonatiger Kündigungsfrist zu abonnieren. Die monatliche Rate decke dabei alle Kosten ab, außer Tanken respektive Laden. Die Basis bildet etwa ein Hyundai i10 ab rund 190 Euro im Monat. Hyundai ist nach eigenen Angaben der erste Importeur, der ein Marken-Abo unter Einbeziehung des selektiven Vertriebsnetzes in Deutschland anbietet und sieht damit seinen Handel gestärkt. Nach dem Start in Österreich im Mai dieses Jahres war die Einführung in Deutschland ein weiterer Schritt in der Zusammenarbeit der Koreaner mit ViveLaCar.

Das Portfolio reicht vom Kleinstwagen i10 über den neuen Hyundai i20, die i30 Modelle und die umfassende SUV-Palette bis hin zu den umweltfreundlichen Fahrzeugen mit alternativen Antrieben, wie den Kona Elektro oder den Ioniq – zur flexiblen Nutzung im Abo an.

„Unsere Partner haben erkannt, welche Chancen ihnen das neue Auto Abo in Kooperation mit ViveLaCar bietet und nutzen diese von Beginn an sehr aktiv. Mittlerweile haben wir zeitweise bis zu 170 Fahrzeuge auf der Seite, die abonniert werden können“, freut sich Holger Müller, Direktor Vertrieb bei Hyundai Motor Deutschland.

Obwohl man erst vor wenigen Tagen gestartet sei, hatte man bereits für rund 60 Fahrzeuge Abonnements abgeschlossen. Man sieht hier großes Potenzial. Das Konzept in Kooperation mache den Händler zum Abo-Anbieter, der mit minimalem Aufwand und ohne zusätzliche Kosten neuwertige Fahrzeuge aus dem Händlerbestand auf der Plattform anbieten könne. Dies verschaffe den Händlern einen vierten Absatzkanal neben Barkauf, Leasing und Finanzierung sowie die Möglichkeit, Standkosten in ein bedarfsgerechtes Angebot und somit in Erträge umzuwandeln und völlig neue Zielgruppen für die Marke zu begeistern. Kündbar ist das Abo jederzeit mit einer Frist von drei Monaten.

Printer Friendly, PDF & Email