Werbung
Werbung
Werbung

Hypermotion 2019 Bilanz: Zentrale Plattform für marktfähige Lösungen

Rund 3.000 Besucher tauschen sich aus und informieren sich über Technologien und Services rund um Mobilität und Logistik auf der Hypermotion, die diverse Veranstaltungsformate integriert.

Auf der LDC!, die im Rahmen der Hypermotion stattfand, konnten Referenten und Teilnehmer über die Zukunft der Logistik diskutieren. (Foto: Melanie Endres/ LOGISTIK HEUTE)
Auf der LDC!, die im Rahmen der Hypermotion stattfand, konnten Referenten und Teilnehmer über die Zukunft der Logistik diskutieren. (Foto: Melanie Endres/ LOGISTIK HEUTE)
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
von Melanie Endres

Vom 26. bis 28. November 2019 trafen sich Technologietreiber und Experten für neue Lösungen von Verkehr, Transport, Infrastruktur und Logistik auf dem Messegelände Frankfurt in der Halle 1.2. Zum ersten Mal begrüßten auch der Deutsche Mobilitätskongress sowie die STUVA-Tagung, das Event der Tunnelbaubranche, ihre Gäste auf dem Frankfurter Messegelände. Es vernetzten sich nach Angaben der Messe Frankfurt rund 3.000 Teilnehmer mit dem Ziel, die Mobilitätswende voranzutreiben. Die nächste Hypermotion findet in Frankfurt vom 10. bis 12. November 2020 statt.

„Die Verkehrswende ist da. Jetzt geht es darum, marktfähige Lösungen für die Zukunft zu entwickeln – dafür ist die Hypermotion am Mobilitätsstandort Frankfurt in geozentraler Lage die ideale Plattform. Hier haben sich in den letzten drei Tagen zahlreiche Anwender und Anbieter getroffen, alle mit einem Ziel: Neue Geschäftsmodelle zu finden für den Verkehr, Transport, Infrastruktur, Mobilität und Logistik von morgen", zog Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt eine positive Bilanz.

Innovativ und international

Live erleben konnte man in der Messehalle innovative und verkehrsübergreifende Technologien und Services. Von Ridesharing über Mobility-on-Demand bis hin zu neuen Fahrzeugkonzepten und alternativen Antriebsformen, Lastenräder, Drohnen, Hyperloop und digitale Lösungen zu den Themen Supply Chain und letzte Meile. Teilnehmer aus 27 Ländern besuchten die Mobilitätsmesse nach Angaben der Veranstalter. Zudem auch eine hochrangige Delegation aus Dubai - dort plane die Messe Frankfurt laut eigenen Angaben parallel zur World Expo 2020 den nächsten Aufschlag der Hypermotion. Für neue Perspektiven sorgte zusätzlich die STUVA-Tagung und -Expo, das Event der Tunnelbaubranche, das zeitgleich in der Halle 5.1 stattfand und der Pressemitteilung zufolge 3.300 Besucher anlockte. VISIONmobility war mit zwei ThinkTanks zu den Themen "Alternative Mobilität in der Stadt" sowie "Letzte Meile: Motor aus – Neue Konzepte von der Mikromobilität bis zum Lastenrad" dabei.

Best Practice Lösungen auf der EXCHAiNGE

Im Rahmen der Hypermotion fand auch die zweitägige Supply-Chain-Konferenz EXCHAiNGE mit sieben Sessions und zwei Live-Pitches statt. In der Award Night, am 27. November wurde der Supply Chain Management Award für herausragende SCM-Konzepte, und der Smart Solutions Award, für besonders innovative Konzepte, die sich noch in einem frühen Stadium der Umsetzung befinden, vergeben. Mit dem Supply Chain Award wurde Continental für seine Vision „Fast Forward 2030“ ausgezeichnet und der Smart Solutions Award 2019 ging an ParcelLab. Zu den Finalisten des Supply Chain Management Awards zählten außerdem Lufthansa Technik Logistik Services, Nokia und Robert Bosch. Die Mitstreiter von ParcelLab um den Smart Solutions Award waren Magazino, Metrilus und shipcloud. Auch das Publikum vor Ort hatte eine Stimme, die am 26. November per Live‑Voting in die Jurysitzung mit einfloss.

Verschiedene Formate

Neben dem Hauptprogramm der Hypermotion und der Supply Chain-Konferenz EXCHAiNGE fanden im Rahmen der Messe unter anderem auch der Deutsche Mobilitätskongress, die smart:mobility:conference (scm) und die Logistics Digital Conference (LDC!) statt. Beim diesjährigen Deutschen Mobilitätskongress ging es um die Mobilität in Städten und Ballungsräumen. Bei der LDC! diskutierten Referenten und Publikum über die Zukunft der Logistik. Die Teilnehmer konnten zudem die Ausstellung und Vorträge im Rahmen der Hypermotion nutzen, um sich mit Logistik- und Mobilitätspionieren auszutauschen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung