Humble baut Solar-SUV mit bis zu 100 km Extra-Reichweite

Das US-Start-up Humble Motors will ein E-SUV auf den Markt bringen, das sich durch Solarenergie selbst auflädt, über eine Fahrzeugfläche von 7,5 Quadratmetern.

Der Humble One hat das Potenzial, in Weiterentwicklung gängige Ladeinfrastruktur zu überspringen und irgendwann solarbetrieben geladen zu werden. | Foto: Humble Motors
Der Humble One hat das Potenzial, in Weiterentwicklung gängige Ladeinfrastruktur zu überspringen und irgendwann solarbetrieben geladen zu werden. | Foto: Humble Motors
Redaktion (allg.)

Im US-Bundesstaat Kalifornien will sich der Hersteller Humble Motors die heimischen Temperaturen zu Nutze machen und ein Elektro-SUV auf den Markt bringen, dass zusätzlich zum Stromantrieb Sonnenergie bezieht. Das Modell Humble One soll so in Kombination mit Leichtbautechnik, aerodynamischem Design und Solarzellen besonders effizient werden, ausgestattet mit 761 kW Leistung und einer Akku-Reichweite von 500 Meilen, also etwa 800 Kilometern. Dazu kann laut Unternehmen eine Extra-Reichweite von zehn bis 60 Meilen pro Tag durch die Solarzellen erzeugt werden, sprich 16 bis 97 Kilometer.

Die Zellen decken 7,5 Quadratmeter der Fahrzeugoberfläche ab: das Dach, die Seitenfenster und die Türen. Dass das Konzept nicht überall gleich gut aufgeht, ist dem Hersteller bewusst. Um das volle Potenzial des Humble One auszuschöpfen, käme es stark darauf an, „wo man wohnt“. Sollte sich der Ansatz aber durchsetzen, wäre der Absatzmarkt vorhanden, zumal das Fahrzeug eine andere Lücke füllen könnte: Eine flächendeckende Ladeinfrastruktur ist vielerorts nicht gegeben, weiterentwickelte Solar-Fahrzeuge aber sind darauf nicht angewiesen. Humble Motors gibt an, hier große Zukunftspotenziale zu sehen.

Noch aber setzt man auf einen großen Akku und bestehende Ladetechnik, angeschlossen am Ladepunkt oder der Haushaltssteckdose. Als Basispreis gibt Humble Motors 190.000 US-Dollar an, die Vorbestellungen sollen sich nach Angaben des Unternehmens bereits auf etwa 20 Millionen Dollar beziehen. In Produktion geht der Humble One voraussichtlich 2024, ausgeliefert werden soll er 2025.

Printer Friendly, PDF & Email