Honda entwickelt dreirädrigen E-Scooter

„Striemo“ heißt das neue Mikromobilitäts-Start-up, das von Honda gegründet wurde. Der gleichnamige dreirädrige E-Tretroller mit einem Mechanismus zur Unterstützung des Gleichgewichts, der von dem Unternehmen entwickelt wurde, soll noch in diesem Jahr in Japan und 2023 in Europa auf den Markt kommen.

Der E-Scooter kommt ab 2023 in Europa auf den Markt - Preis noch unbekannt. | Foto: Honda
Der E-Scooter kommt ab 2023 in Europa auf den Markt - Preis noch unbekannt. | Foto: Honda
Redaktion (allg.)

Der Roller ähnelt den meisten herkömmlichen Tretrollern, mit der Lenkstange vorne und einem flachen Trittbrett in der Mitte. Spannend wird es dann bei den Rädern, denn hinten gibt es zwei davon. In der Kurve neigen sich lediglich das Vorderrad und die Lenkstange – das Trittbrett und die Hinterräder bleiben immer waagrecht. Das Fahrzeug balanciert sich quasi selbst, indem es je nach Geschwindigkeit und Schwerpunkt den Neigungswinkel durch eine Software berechnet.

Honda betont, dass der 20 Kilogramm schwere Striemo eine geringere Sturzwahrscheinlichkeit hat, egal ob er langsam oder schnell unterwegs ist. Denn: Die drei Räder ermöglichen dem Fahrer, das Gleichgewicht leichter zu halten.

Auch wenn Honda nicht angibt, wie die Ausgleichsfunktion genau funktioniert – sie berechne den Schwerpunkt auf einen Zehntelmillimeter genau. 120 Kilogramm Traglast und rund 30 Kilometer Reichweite soll der Roller bieten, Genaueres zu der Batterie bleibt jedoch aus. Ebenso sind bisher keine Preisdaten bekannt – weder für den europäischen Raum noch für Japan selbst.

Striemo ist aus dem hausinternen Start-up-Programm „Ignition“, welches die Gründung eben dieser unterstützt, hervorgegangen. Der Mitbegründer und CEO von Striemo, Yotaro Mori, hat früher noch Motorräder für Honda entwickelt. Alle in Japan tätigen Honda-Mitarbeiter können für das Ignition-Programm Vorschläge einreichen.

Was bedeutet das?

Der Striemo könnte eine Alternative für Menschen sein, die Gleichgewichtsprobleme mit den klassischen Tretrollern haben. Wir sind gespannt auf die Wendigkeit und den Preis des Mikromobils!

Autor: Can Schneider/Huss-Verlag

Printer Friendly, PDF & Email