Werbung
Werbung

Heinrich-Meyer-Werke: PV-Carport mit 285 Plätzen macht 4,6 Mio. Euro Gewinn nach 25 Jahren

Versiegelte Flächen sinnvoll nutzen: Die reine Amortisationszeit für eine solche Anlage beträgt lediglich sieben Jahre.

Wenn der Parkplatz Strom erzeugt: PV-Carportanlagen von HM Carport können zu einem echten Gewinnbringer für Supermärkten, Freizeitparks, öffentliche Einrichtungen sowie Industrieanlagen und Gewerbebetriebe werden. (Visualisierung: Heinrich Meyer-Werke)
Wenn der Parkplatz Strom erzeugt: PV-Carportanlagen von HM Carport können zu einem echten Gewinnbringer für Supermärkten, Freizeitparks, öffentliche Einrichtungen sowie Industrieanlagen und Gewerbebetriebe werden. (Visualisierung: Heinrich Meyer-Werke)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Besonders für Parkraum werden Unmengen an Flächen betoniert: Schätzungen gehen von mehr als 160 Mio. öffentlichen Stellplätzen in Deutschland aus. Diese Flächen nutzen die Photovoltaik-Carportanlagen in massiver Holzbauweise von HM Carports (Heinrich Meyer-Werke) für die Energieproduktion. Der erzeugte Strom kann sowohl vor Ort direkt durch eine Wallbox an Elektrofahrzeuge abgegeben als auch gewinnbringend ins öffentliche Netz eingespeist werden.

Basierend auf einer Berechnung mit 285 Stellplätzen beträgt die Amortisationszeit einer Anlage sieben Jahre, und nach 25 Jahren ist mit einem Gewinn von rund 4,6 Mio. Euro aus Stromeigenverbrauch zu rechnen. Die Einsatzmöglichkeiten der PV-Carportanlagen von HM Carport sind vielseitig und reichen von Supermärkten und Freizeitparks über öffentliche Einrichtungen bis hin zu Industrieanlagen und Gewerbebetrieben.

Heinrich Meyer-Werke als Partner für Bauunternehmen und Bauträger

Von der Genehmigungsphase und Detailplanung über die Montage bis hin zur Inbetriebnahme stehen die Heinrich Meyer-Werke ihren Kunden als Partner zur Seite. Ein bundesweit agierender Außendienst steht zudem für Rückfragen und persönliche Beratung zur Verfügung.

Werbung
Werbung