Werbung
Werbung

Hamburg gibt Strom: Ab 2025 nur noch Elektro-Taxis

Hamburg macht ernst: Ab 2025 sollen in der Hansestadt nur noch Fahrzeuge mit lokal emissionsfreiem Antrieb als Taxis zugelassen werden. Planungssicherheit fürs Gewerbe.

Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) gibt Strom und will ab 2025 nur noch Elektro-Taxis auf den Straßen haben. | Foto: Zukunftstaxi Hamburg
Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) gibt Strom und will ab 2025 nur noch Elektro-Taxis auf den Straßen haben. | Foto: Zukunftstaxi Hamburg
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
von Dietmar Fund

Als erste Stadt Deutschlands nutzt Hamburg die mit der letzten Novelle des Personenbeförderungsgesetzes geschaffene Möglichkeit, die Konzessionierung von Taxis mit emissionsfreien Antrieben zu verknüpfen. Der Senat hat ein Klimaschutzgesetz verabschiedet, das regelt, dass ab 2025 nur noch „lokal emissionsfreie“ Taxis und Mietwagen zugelassen werden dürfen. Mit dieser Formulierung wurde sichergestellt, dass auch Fahrzeuge zulässig sind, die Wasserstoff tanken und daraus über eine Brennstoffzelle Strom für ihren Elektromotor erzeugen. Über diese Regelung hat die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende die Gewerbevertreter am 15. Februar 2023 bei einem Treffen informiert, das in der Handelskammer stattfand. In Kürze soll dazu das Anhörungsverfahren die Meinung des Taxigewerbes dazu abfragen.

Die Behörde kündigte an, „noch in diesem Frühjahr“ ein weiteres Förderprogramm mit einem Umfang von einer Million Euro aufzulegen. Damit sollen weitere 360 Elektrotaxis und 5 weitere elektrisch angetriebene Inklusionstaxis unterstützt werden. Der Hochlauf der Elektromobilität soll auch durch die Einrichtung von 40 neuen E-Taxiständen mit je zwei Schnellladepunkten unterstützt werden, die nur für Taxis reserviert sind. Thomas Lohse, Vorstandsvorsitzender der Hansa Funktaxi eG, kündigte bei der Veranstaltung an, demnächst eine speziell für die Bestellung von Elektrotaxis eingerichtete Telefonnummer bekannt zu machen.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass die Zukunft unserer Branche elektrisch ist und dass dieser Umstellungstermin machbar ist“, erklärte Lohse. „Das Gewerbe hat dafür jetzt zwei Jahre Zeit und Planungssicherheit.“

Wie Dirk Ritter, Leiter der Verkehrsgewerbeaufsicht der Behörde für Mobilität und Verkehrswende, auf Anfrage von taxi heute erklärte, können alle bereits konzessionierten Fahrzeuge weiter gefahren werden. Es sei nur daran gedacht, ab 2025 keine Verbrennertaxen mehr neu in Betrieb zu nehmen. In den Bestand solle nicht eingegriffen werden.

Werbung
Werbung