Hamburg bekommt Zuschlag für UITP-Kongress

Der größte internationale ÖPNV-Kongress gastiert 2025 und 2027 in der Hansestadt zu Gast sein, nach dem ITS World Congress eine weitere wichtige Branchenplattform.

2025 und 2027 findet der UITP Summit in Hamburg statt. (Logo: UITP)
2025 und 2027 findet der UITP Summit in Hamburg statt. (Logo: UITP)
Johannes Reichel
von Claus Bünnagel

Der Weltverband für öffentlichen Verkehr UITP hat die Ausrichtung seines internationalen Kongresses in den Jahren 2025 und 2027 an die Hansestadt Hamburg vergeben. Der so genannte UITP Summit ist mit einer Messe auf 40.000 m2 und einem Kongress mit mehr als 300 Speakern aus aller Welt das größte internationale Event im Bereich nachhaltige Mobilität.

Oliver Wolff, VDV-Hauptgeschäftsführer und UITP-Vizepräsident, hat die Bewerbung Hamburgs begleitet und unterstützt:

Meinen herzlichen Glückwunsch an die Hamburger Hochbahn und an das gesamte Hamburger Bewerberkonsortium. Der UITP Summit wird viele wichtige Impulse zum öffentlichen Verkehr aus aller Welt nach Deutschland bringen. Und Deutschland wie auch Hamburg sind die richtige Wahl, denn der ÖPNV hierzulande gehört nicht nur zu den weltweit leistungsfähigsten Systemen. Die gesamte deutsche ÖPNV-Branche befindet sich in einem umfassenden Transformationsprozess, das Deutschland-Ticket ist dabei sicher aktuell das bekannteste Projekt. An der Spitze dieser Transformation steht die Stadt Hamburg mit ihren lokalen Nahverkehrsanbietern. Insofern laden wir die ÖPNV-Welt ein, sich in den Jahren 2025 und 2027 ein umfassendes Bild davon zu machen, welche zentrale Rolle der öffentliche Nahverkehr in Deutschland spielen wird, um die Klimaschutzziele des Verkehrssektors bis 2030 zu erreichen.

Printer Friendly, PDF & Email