Werbung
Werbung

Großraumvans: EQV und V-Klasse werden nochmal aufgemöbelt

Die V-Klasse und ihr elektrisches Pendant EQV bekamen noch einmal eine Modellpflege, die die Technik unverändert lässt, aber für mehr Luxus sorgt.

Ein markanter Kühlergrill kennzeichnet die neue V-Klasse ebenso wie den hier abgebildeten elektrischen EQV. (Foto: Mercedes-Benz)
Ein markanter Kühlergrill kennzeichnet die neue V-Klasse ebenso wie den hier abgebildeten elektrischen EQV. (Foto: Mercedes-Benz)
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
von Dietmar Fund

Die V-Klasse und der batterieelektrisch angetriebene EQV laufen künftig unter „privat positionierten Vans“, für die die neue Luxusstrategie der Marke Mercedes-Benz gelten soll. Dementsprechend gibt es den EQV mit der Avantgarde-Ausstattung und die V-Klasse mit vier Ausstattungslinien, die von der Linie Exclusive gekrönt werden. Dazu gibt es noch optionale Design-Pakete.

Der neu gestaltete Kühlergrill wird beim EQV und der V-Klasse ausstattungsabhängig sogar von einem LED-Lichtband umrandet. Ganz wichtig: Die Exklusive-Variante der V-Klasse hebt sich künftig durch einen „statusprägenden“ aufrechten Mercedes-Stern auf der Haube vom „Fußvolk“ Vito und eVito ab. Am Heck gibt es neue LED-Leuchten.

Im Inneren wurde die Instrumententafel neugestaltet. Ihr wesentliches Element ist jetzt ein Touchscreen und ein neues Lenkrad samt Lenkradheizung gibt es auch. Für Nachtfahrten kommt eine gedimmte Fondbeleuchtung. Bei der Ambientebeleuchtung kann man je nach Stimmung der beförderten Führungskräfte zwischen 64 Farben wählen und sich auf der Rückfahrt mit entsprechenden Farbtönen wieder abregen.

EQV und V-Klasse haben nun serienmäßig auch links eine Schiebetüre. Das Elektromodell und sein profaner Verwandter eVito bekommen die Funktion „Plug & Charge“, mit der sie sich an kompatiblen Ladesäulen automatisch authentifizieren. Erstmals bestellbar sind die Multibeam-LED-Scheinwerfer mit Fernlicht-Assistent Plus, die die Fahrbahn ausleuchten sollen, ohne vorausfahrende oder entgegenkommende Fahrzeuge zu blenden.

Ob es auch von den modellgepflegten Luxus-Midsize-Vans, dem Vito Tourer und dem e-Vito Tourer wieder Taxi- und Mietwagen-Pakete ab Werk sowie Sondermodelle „Das Taxi“ geben wird, hat taxi heute bereits beim Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland angefragt.

Werbung
Werbung