GO Sharing: 1.000 grüne E-Mopeds für Düsseldorf und Köln

Ab dem 5. Juni sollen in Düsseldorf und in Köln ab dem 16. Juni insgesamt 1.000 E-Mopeds zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

Bild: GO Sharing
Bild: GO Sharing
Redaktion (allg.)

Durch den Anstieg der PKW-Beständen von 2012 bis 2020 möchte der nachhaltige Mobilitätsanbieter GO Sharing in den deutschen Großstädten zur Trendwende vom Besitz zur On-Demand-Nutzung von Fahrzeugen bewegen. Das Motto des 2019 gegründeten Unternehmens

"Ein grüner und mobiler Planet für alle"

wird derzeit schon in Deutschland, den Niederlanden, Belgien (Antwerpen) und in Österreich (Wien) in Angriff genommen. Die grünen Gazellen besitzen eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Die Bezahlung wird über die GO Sharing App abgeschlossen. Zwischen 0,23 und 0,29 Euro pro Minute zahlt man für die elektrischen Sharing-Mopeds – außer man kauft ein größeres Paket an Fahrminuten, dann sinkt der Fahrpreis!

Das Ziel: "Unsere E-Mopeds sollen auf lange Sicht für eine gesündere, urbane Umwelt sorgen", erklärt Ousmane N´Guer, Germany Manager von GO Sharing - in Zukunft dann wohl auch mit E-Bikes und E-Autos!

GO Sharing | Ein grüner Planet mit Mobilität für jeden (go-sharing.com)

GO Sharing App Store: www.apple.com

GO Sharing Play Store: www.google.com

Printer Friendly, PDF & Email