Werbung
Werbung
Werbung

Genf 2019: Honda zeigt Serienversion des EV Concept

Nachdem der Prototyp des neuen Elektro-Honda großes positives Echo erzeugte, wollen die Japaner in Genf die Serienversion zeigen.

Hondas EV Concept: Ob die Kameraspiegel in Serie gehen, bleibt abzuwarten - wahrscheinlich als Extra oder bei den Topversionen. | Foto: Honda
Hondas EV Concept: Ob die Kameraspiegel in Serie gehen, bleibt abzuwarten - wahrscheinlich als Extra oder bei den Topversionen. | Foto: Honda
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Honda setzt bei seinem neu konzipierten Elektrofahrzeug auf Funktionalität sowie ein klares, eigenständiges Design, das bewusst mit Retro-Anleihen spielt und Fahrzeuge der 70er-Jahre zitiert. Das Serienmodell soll im Laufe des Jahres 2019 vorgestellt werden und das Portfolio nach unten abrunden. Der Prototyp unterstreicht zudem die Elektromobilitätsstrategie von Honda. Diese sieht vor, dass bis 2025 zwei Drittel der in Europa verkauften Einheiten Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Elektrofahrzeuge umfassen. Man darf gespannt auf die Akkukapazitäten und die Preise sein. Wünschenswert wäre in Einstiegspreis unter 20.000 Euro und eine Reichweite von über 200 Kilometern für das Basismodell. Die Skizze zeigt außerdem einen Verzicht auf die Außenspiegel. Man darf gespannt sein, ob Honda das in Serie bringt und wenn ja, bei welchen Versionen.

Was bedeutet das?

Auch Honda macht ernst mit der Elektromobilität und geht hier optisch einen erfrischend eigenen Weg.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung