Werbung
Werbung

Genesis X Convertible Concept: Atemberaubendes E-Cabrio geht in Serie

Elektrisch und offen: Die koreanische Premium-Marke hat mit den Genesis X 2+2 Grand Tourer, X Speedium Coupe und dem dem X Convertible sei 2021 drei Traum-Concept-Cars präsentiert. Jetzt verkündete CEO Donckerwolke, dass das hinreißende Cabrio X Convertible gebaut wird.

Das Genesis Design Thema neu interpretiert: Stilisierter Frontgrill und Leuchteinheiten, die über die ganze Front laufen.| Foto: Genesis
Das Genesis Design Thema neu interpretiert: Stilisierter Frontgrill und Leuchteinheiten, die über die ganze Front laufen.| Foto: Genesis
Werbung
Werbung
Thomas Kanzler

Große Cabrios, eine aussterbende Spezies. Einst gab es neben dem BMW 8er Cabrio noch das Mercedes-Benz S-Klasse Cabrio und den Jaguar XK Cabrio. In höheren Sphären bewegt sich das Bentley Continental Cabrio. Jetzt kommt – elektrischer – Nachwuchs. Luc Donckerwolke, Chief Creative Officer für die gesamte Hyundai Motor Group, erklärte im Rahmen der Jahresversammlung des nationalen Händlerbeirats in den USA, dass das X Convertible Concept in Serie gehen werde. Peter Lanzavecchia, Vorsitzenden des Händlerbeirats von Genesis, reagierte euphorisch und äußerte den Wunsch, auch den X Grand Tourer mit festem Dach zukünftig in den Verkaufsräumen begrüßen zu dürfen.

„Ich weiß nicht, ob das Cabrio über 200.000 oder 300.000 Dollar kosten wird, aber ich garantiere, dass wir eine Menge Bentley Continental Cabrio Inzahlungnahmen sehen werden, wenn es in unsere Ausstellungsräume kommt“, kommentierte Lanzavecchias die Nachricht Donckerwolkes gegenüber der amerikanischen Automotive News, das Cabrio demnächst bauen zu lassen.

Edles Design

Das Konzept-Cabrio verfügt über ein faltbares Hardtop-Dach mit einzelnen Glas-Panels über den vorderen Insassen. Mit der langen Motorhaube, dem kurzen vorderen Überhang und dem langen Radstand besitzt das Genesis X Convertible charakteristischen Proportionen. Auch die kraftvolle Parabellinie an den Seiten sowie die muskulösen Formen um die Räder gehören zu den typischen Kennzeichen der neuen Designsprache.

An der Fahrzeugfront befinden sich die markentypischen LED-Quad-Scheinwerfer, die ein charakteristisches Erkennungsmerkmal der Marke sind. Wie beim X Speedium Coupé sind die Scheinwerfer in eine auffällige Interpretation des Crest-Kühlergrills der Verbrenner-Modelle integriert. Die Kühlung für Antrieb und Batterien übernehmen beim vollelektrischen Genesis X Convertible kleinere Öffnungen im unteren Bereich des vorderen Stoßfängers. Am Heck fällt die konkave elliptische Form der Heckklappe mit integriertem Spoiler ins Auge. Die horizontalen Quad-Rückleuchten erinnern an die Leuchten des X Concept und des X Speedium Coupé, während die auffällige V-förmige Vertiefung in der Heckklappe vom Wappen und den Flügeln des Genesis Logos beeinflusst ist. Die Räder des Konzeptfahrzeugs zeigen das markentypische G-Matrix-Muster und weisen eine konkave Aero-Dish-Form auf, die sowohl den Luftstrom verbessern als auch zur Kühlung der Bremsen beitragen sollen.

„Mit dem Konzept stärken wir die sportliche und emotionale Facette unserer Designphilosophie“, erläutert Donckerwolke bei der Präsentation des Concepts 2022. „Elektroantriebe geben uns die perfekte Möglichkeit, die Natur zu genießen – und das geht mit Cabriolets noch besser als mit jedem anderen Fahrzeug. Mit dem Genesis X Convertible bauen wir auf dem Erfolg des X Concept und des X Speedium Coupé auf und setzen die Mission der Marke fort, Fahrzeuge mit einer noch größeren emotionalen Wirkung zu entwickeln."

Edelausstattung „One of One“

Im vergangenen April beantragte Genesis beim Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum und beim britischen Amt für geistiges Eigentum die Eintragung des Namens „X Speedium Coupe". Zwei Monate später berichteten anonyme Quellen der koreanischen Wirtschaftszeitung The Korean Economic Daily, dass Genesis eine „One of One"-Abteilung einführen werde, die Optionen wie individuelles Leder bis hin zu Modifikationen von „Antriebsstrang und Getriebe bis hin zu Sitzanordnung, Innen- und Außenfarben und anderen Optionen" anbieten soll. Noch gibt es dazu keine Bestätigung von Genesis.

Was bedeutet das?

Das Verkaufsvolumen des Genesis X Convertible wird begrenzt sein. Momentan ist G90-Limousine in den USA mit knapp 100.000 Euro das teuerste Modell der Südkoreaner. Das Luxus-Cabrio wird mehr als das doppelte kosten – mal sehen, ob die Kunden da mitgehen.

Werbung
Werbung