Free Now bietet jetzt auch Carsharing an

Ab dem 13.8.2020 ist auch Miles über die Free-Now-App verfügbar.

Ab sofort können auch Miles-Fahrzeuge über die Free Now-App gebucht werden. | Foto: Alena Zielinkski/Free Now
Ab sofort können auch Miles-Fahrzeuge über die Free Now-App gebucht werden. | Foto: Alena Zielinkski/Free Now
Gregor Soller

Free Now vollzieht mit der Integration von Carsharing den strategischen Schritt hin zu einem Multiservice- Mobilitätsanbieter und baut die Plattform zu einer Komplettlösung für die Kunden aus: Sie können über die App nun Taxis, Mietwagen mit Fahrer, E-Scooter und Carsharing-Dienste reservieren, buchen und bezahlen. Erst letzte Woche ging der Free Now-eigene Scooter-Dienst hive in Hamburg an den Start. Auch für den Carsharing-Anbieter Miles ist die Kooperation mit Free Now nach eigenen Angaben ein wichtiger Schritt, wie Oliver Mackprang, CEO von Miles erklärt:

„Miles versteht sich als Teil eines ganzheitlichen Mobilitätsmixes. Durch die nahtlose Integration bei Free Now möchten wir, als erster Carsharing Anbieter auf der Plattform, den Nutzern eine praktische Lösung bieten, je nach Umstand, zwischen Mobilitätsformen zu wechseln. Wir freuen uns sehr mit Free Now als dem etabliertesten Plattformbetreiber Deutschlands gemeinsam und innovativ die Verkehrswende voranzutreiben.“


Mit nur einer App können Free Now-Kunden ab sofort auf eine große Auswahl an Services zugreifen. So ist ein Taxi oder ein Mietwagen mit Fahrer ideal, um entspannt und komfortabel den nächsten Geschäftstermin zu erreichen. Mit einem Scooter können die Nutzer dagegen die Stadt auf eigene Faust erkunden – oder ihn, gegebenenfalls kombiniert mit dem ÖPNV, für den täglichen Arbeitsweg nutzen. Miles rundet das Angebot ab und bringt mit seinem Carsharing- und Transportersharing-Dienst einen neuen, individuellen Service ein. Nach der E-Scooter Marke Voi ist MILES bereits der zweite Partner, der in die App integriert wird. Silvia Fischer, Vice President Partnerships bei Free Now, erklärt dazu:

„Wir möchten unseren Kunden schnelle und verlässliche Mobilitätslösungen gesammelt in einer App zur Verfügung stellen. Das Ziel ist, dass jeder Free Now-Nutzer einfach und unkompliziert von A nach B kommt und immer den für sich passenden Service auswählen kann. Wir sind deshalb mit weiteren Partnern im Gespräch, stehen neuen Kooperationsangeboten offen gegenüber und werden unseren Service stetig ausbauen und verbessern.“

Auch mit dem Schwesterunternehmen Share Now führt Free Now Gespräche über eine mögliche Partnerschaft und Integration in die Free-Now-App.
 

 

Miles ist ab sofort in Berlin und Hamburg über die Free-Now-App verfügbar. In den kommenden Wochen folgen die Städte Düsseldorf, Köln und München. Damit können dann über die Free-Now-App rund 3.000 Miles Fahrzeuge und Transporter gebucht werden. Zum Start der Partnerschaft wird es ein attraktives Angebot geben: in der ersten Woche nach Launch bekommen alle Nutzer, die Miles über die Free Now-App buchen, sieben Fahrten (pro Fahrt bis zu 10 Kilometer) geschenkt.

Was bedeutet das?

Free Now macht den nächsten und sinnvollen Schritt zum Fulliner in Sachen shared mobility. Bleibt nur zu hoffen, dass das Modell samt der Einbindung weiterer Partner wie Miles auch monetär halbwegs funktioniert, denn mit dem Hin- und Her bei Share Now haben sich BMW und Daimler bisher nicht gerade mit Ruhm bekleckert – Free Now könnte und dürfte hier im Wortsinn etwas „freier“ agieren und das Thema gezielter vorantreiben.

Printer Friendly, PDF & Email