Flotte: Bund verlängert Förderung von bis zu 5.000 Euro

Die Bundesregierung verlängert die Förderung klimafreundlicher Trailer-Technologien bis zum 15. Oktober 2021. Bis zu 5.000 Euro Zuschuss sind für jede einzelne intelligente Trailer-Komponente drin.

Der Bund verlängert die Förderung intelligenter Trailer-Technologien bis zum 15. Oktober. Bild: BPW
Der Bund verlängert die Förderung intelligenter Trailer-Technologien bis zum 15. Oktober. Bild: BPW
Nadine Bradl

Erst im März entschloss sich die Bundesregierung, nicht nur den Truck, sondern erstmals auch den Trailer in das Förderprogramm zur Erneuerung der Nutzfahrzeugflotte aufzunehmen – jetzt wird das Programm bis zum 15. Oktober 2021 verlängert. Das eröffnet Fahrzeugbetreibern die Chance, die Klimafreundlichkeit ihres Transports zu verbessern - mit einem Förderzuschuss von bis zu 5.000 Euro für jede förderfähige Komponente. Das teilt die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft in einer Pressemitteilung mit.

Beispielrechnung

Die BPW rechnet vor: Beim Heizöltransport können Transportunternehmer mit den beiden Leichtbaukomponenten Aluminium Nabe und LightTube Lenkerfeder 96 Kilogramm mehr Zuladung aufnehmen – das entspricht 112 Litern Heizöl, die zusätzlich transportiert werden können. Bei einer Flotte mit zehn Fahrzeugen (Laufleistung 120.000 Kilometer/Jahr) und einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von vier Jahren sind über 38.000 Euro Mehrerlös möglich. Der CO2-Ausstoß für diese Flotten reduziert sich um mehr als 8.000 Kilogramm.

Weitere Möglichkeiten

Die Effizienz des Trailers lasse sich mit weiteren förderfähigen BPW Komponenten noch weiter steigern, jeweils bezogen auf einen Dreiachser mit einer Jahreslaufleistung von 120.000 Kilometern: Das Reifendruckregelsystem AirSave spare bei einem Dreiachser 248 Liter Diesel und 655 Kilogramm CO2 pro Jahr – und verlängere die Lebensdauer der Reifen um 10 Prozent. Die Nachlauflenkachse von BPW sorgt für eine bessere Manövrierfähigkeit und spare bis zu 1.800 Liter Diesel und 4,8 Tonnen CO2. Die Trailer-Telematik der BPW Tochter idem telematics ermögliche eine bessere Auslastung und optimiere Routen und Disposition – und spare so rund 10 Prozent der Summenemission einer Flotte.

Printer Friendly, PDF & Email