Werbung
Werbung

FlixBus expandiert nach Indien

Der deutsche Fernbusanbieter startet in den zweitgrößten Busmarkt der Welt, mit 46 Reisezielen, u.a. Delhi, Jodhpur, Varanasi und Lakhnau. Flix peilt Marktführerschaft auf dem Subkontinent an.

Ab 6. Februar sind die FlixBusse auch auf dem indischen Subkontinent unterwegs. (Foto: Flix)
Ab 6. Februar sind die FlixBusse auch auf dem indischen Subkontinent unterwegs. (Foto: Flix)
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
von Claus Bünnagel

Flix hat das Startdatum für seine ersten FlixBus-Linien in Indien bekanntgegeben: Ab 6. Februar fährt das Unternehmen 46 Städte mit mehr als 200 täglichen Verbindungen an – u.a. Delhi, Ayodhya, Lakhnau, Dehradun, Manali und Jodhpur. Dabei wird Das deutsche Fernbusunternehmen zum Start mit fünf lokalen Busunternehmen aus Delhi zusammenarbeiten. Zunächst soll das Angebot um Delhi herum erweitert werden, im Anschluss sollen auch erste Verbindungen im Süden des Landes starten. Weitere Linien seien bereits in Planung, so Flix. Indien ist der zweitgrößte Busmarkt der Welt und das bereits 43. Land im Flix-Netz.

„Mit Indien erweitern wir unser Netzwerk jetzt auch nach Südasien – und das nur vier Monate nach dem Markteintritt in Chile“, freut sich André Schwämmlein, Mitgründer und CEO von Flix.

Enormes Marktpotenzial

Mit einer Marktgröße von geschätzten 30 Mrd. Euro ist Indien der zweitgrößte Busmarkt der Welt und bietet enormes Wachstumspotenzial für Flix. Busreisen werden auch auf dem Subkontinent immer häufiger online gebucht. Die FlixBus-Buchungsplattform soll daher der hohen Nachfrage entsprechend Rechnung tragen. Neben der Standardisierung des Buchungs- und Reiseerlebnisses will FlixBus den Fokus auf Sicherheit und Technologie legen, ohne dies näher auszuführen.

Werbung
Werbung