Fleet Complete & citkar: Telematik für Cargobike-Flotten

Ein weiterer Schritt zur Professionalisierung für den boomenden Lastenradsektor: Eine spezielle Telematiklösung soll die Effizienz von Flotten des Herstellers citkar erhöhen.

Schneller dank Telematik: citkar kooperiert für mehr Effizienz im Cargobike-Fuhrpark mit Fleet Complete und stellte dies beim 24-Stunden-Cargobike-Rennen in Berlin unter Beweis. | Foto: citkar
Schneller dank Telematik: citkar kooperiert für mehr Effizienz im Cargobike-Fuhrpark mit Fleet Complete und stellte dies beim 24-Stunden-Cargobike-Rennen in Berlin unter Beweis. | Foto: citkar
Redaktion (allg.)
von Johannes Reichel

Der Berliner Lastenradhersteller citkar hat in Kooperation mit dem IoT und Telematikspezialisten Fleet Complete eine Lösung für die Digitalisierung der Wartung und Instandhaltung von E-Lastenrädern entwickelt und vorgestellt. Der offizielle Startschuss für die Partnerschaft fiel beim Berliner 24-Stunden-Cargobike-Rennen am 26. und 27. Juni. Man sieht darin eine weltweit bislang einzigartige Tracking-Lösung, bei der das sogenannte Drive & Track-System der Deutschen Telekom von Fleet Complete für citkar Cargobike Flotten adaptiert wird. Die Lösung generiert automatisch regelmäßige Berichte über den Fahrzeugzustand, die gefahrenen Kilometer, durchschnittliche Geschwindigkeit, Fahrstrecke sowie die während der Fahrt entstandene CO2 -Emission der Fahrzeuge. Bei einem Ausfall wird dem Assistance-Dienst des Herstellers die Position mitgeteilt. Auch Fahrzeugdiebstahl werde so vorgebeugt, da die Verfolgung des Fahrzeugs möglich ist.

Datenübermittlung per cloudbasiertem FMS

Übermittelt werden die Daten via Telekom-Mobilfunknetz an die cloudbasierte Flottenmanagement-Sofware. Betreiber*innen hätten so alle Daten auf einen Blick im Dashboard und können Fahrer:innen effizienter steuern und Auftragsprozesse digitalisieren, wirbt der Anbieter. Die Daten werden vom Lastenradhersteller DSGVO-konform vollständig anonym und ohne Personenbezug gespeichert, so das Versprechen.

Aus Sicht von Jonas Kremer, Gründer und Geschäftsführer von citkar, bilde die Partnerschaft mit Fleet Complete die ideale Basis für eine Digitalisierung der eigenen Cargobikes.

„Mit der Tracking-Lösung erhöhen sich sowohl die Zuverlässigkeit als auch die Einsatzzeit der Fahrzeuge, was ein Novum im Bereich der Cargobikes darstellt", meint der Firmengründer.

Das habe man auch beim 24-Stunden-Cargobike-Rennen am Wochenende gesehen, als das Tracking etwa anzeigte, wann ein Boxenstopp angezeigt sei und wann der Fahrer da sein würde. Kremer sieht darin einen Vorteil gegenüber anderen Teams. Der citkar Mietfuhrpark soll nun zu 100 Prozent mit den Systemen von Fleet Complete ausgestattet und die Protokollierung der Wartung darauf umgestellt werden. Man wolle Vertriebspartner und Händler sukzessive an das System heranführen, bis sie die digitale Wartung eigenständig durchführen können, so die Aussage.

Printer Friendly, PDF & Email