Fisker Ocean für Europa aus Graz?

Fisker verhandelt nach eigenen Angaben mit Magna über die Produktion des SUV Ocean.

Ein "Ocean" aus den Bergen: Die EU-Version des Ocean könnte in Graz montiert werden. | Foto: Fisker
Ein "Ocean" aus den Bergen: Die EU-Version des Ocean könnte in Graz montiert werden. | Foto: Fisker
Gregor Soller

Henrik Fisker twittert und Reuters bestätigt: Der rührige Däne hat mit Magna einen vorläufigen Vertrag für die Produktion seines rein elektrischen SUV-Modells Ocean abgeschlossen. Demnach soll der Fisker Ocean ab dem vierten Quartal 2022 von Magna Steyr im österreichischen Graz montiert werden. Ein endgültiger Vertrag zur Auftragsfertigung des Modells werde „in den nächsten Monaten“ erwartet. Die Gespräche über die Nutzung des MEB-Baukastens von VW hat Fisker derweil auf September verschoben. In den USA hat er nach eigenen Angaben zusätzliches Personal für die Programmierung des Infotainment und der digitalen Dienste eingestellt.

Was bedeutet das?

Fisker setzt seine Kernkompetenz klar auf die digitalen Dienste, während man die Technik so weit wie möglich nach außen geben möchte – auch, um das eigene Risiko zu minimieren und flexibel zu bleiben, heißt: Die Fahrzeugtechnik könnte von VW kommen und montieren wird das Ganze Magna in Graz – womit Fisker in Europa schon konkretere Montage-Pläne hätte als in den USA. Aber auch dort könnte Magna zum Zug kommen.
 

Printer Friendly, PDF & Email