Fiat: Elektrischer 500 auch als Limousine reservierbar

Das neue und erste vollelektrische Modell von FCA fand als Cabrio offenbar großen Zuspruch und ist jetzt auch als Standardmodell reservierbar - mit üppiger Ausstattung ab 34.900 Euro.

Flotter Flitzer: Der Fiat 500 beschleunigt aus dem Stand in drei Sekunden auf City-Tempo 50 km/h. | Foto: FCA
Flotter Flitzer: Der Fiat 500 beschleunigt aus dem Stand in drei Sekunden auf City-Tempo 50 km/h. | Foto: FCA
Johannes Reichel

Nach dem zuerst die Cabrio-Version des rein elektrisch angetriebenen Fiat 500 “la Prima“ gestartet war, hat der Automobilhersteller FCA jetzt auch die Limousinen-Variante in die unverbindliche Vorreservierung aufgenommen. Der neue Fiat 500 “la Prima“ verfügt über ein Panorama-Glasdach, Dachspoiler für bessere Aerodynamik und eine klassische Heckklappe. Die Reichweite des Elektro-Kleinwagens beträgt mit der standardmäßigen 42-kWh-Lithium-Ionen-Batterie bis zu 320 Kilometer, gemessen nach WLTP-Standard. Für Vortrieb auf die Vorderräder sorgt ein 87 kW starker Elektromotor, das Höchsttempo ist auf 150 km/h limitiert.

Das Sondermodell verfügt zudem serienmäßig unter anderem über das DC-Schnellladesystem mit 85 kW Leistung und CCS-Anschluss, diverse Fahrerassistenzsystemen für Autonomes Fahren auf Level 2, erstmals das 10,25-Zoll-Infotainmentsystem Uconnect 5 mit Anbindung an die Telematik-Box und App, Voll-LED-Scheinwerfer sowie Bezüge von Sitzen und Armaturentafel aus Eco-Leder. Die Preise für den Fiat 500 “la Prima“ als Limousine starten bei 34.900 Euro.

Printer Friendly, PDF & Email