Fiat 500e Leasing: Langstrecke per Bahn - Alltag im E-Auto

Kooperation mit der Bahn kombiniert das elektrische Citycar für kurze Strecken und die Schiene für die Langstrecke als Verkehrsmittel-Mix. Der Wegfall von längeren Touren soll zudem die Kilometerleistung des Fiat 500e reduzieren und den Restwert positiv beeinflussen.

Ein feiner Zug: Fiat kombiniert elektrische Individualmobilität im Alltag mit einem DB-Gutschein für Langstrecken. | Foto: Fiat
Ein feiner Zug: Fiat kombiniert elektrische Individualmobilität im Alltag mit einem DB-Gutschein für Langstrecken. | Foto: Fiat
Johannes Reichel

Die Stellantis-Tochter Fiat hat eine Kooperation mit der Deutschen Bahn gestartet, bei der man einen DB-Gutschein mit dem Leasing des elektrisch angetriebenen Fiat 500e kombiniert. Im Rahmen des Programms „Fiat Mobility Leasing“ steht Kund*innen für eine Leasingrate von monatlich ab 129 Euro Fahrzeug und ein DB-Gutscheins in Höhe von einmalig 500 Euro zur Verfügung. Durch diesen bedarfsgerechten Verkehrsmittel-Mix wollen die Partner für jeden Bedarf eine elektrifizierte, nachhaltige Mobilitätslösung anbieten. Dieses Angebot peilt speziell auf Kund*innen, die nur gelegentlich längere Strecken zurücklegen müssen und sich dabei keine Gedanken über das Auffinden von Ladestationen machen wollen, so der Hersteller. Im Gegensatz etwa zu Carsharing-Angeboten stehe das Fahrzeug aber jederzeit zur Verfügung. Im Stadt- und Kurzstreckenverkehr mit bekannten und in den Alltag integrierten Lademöglichkeiten sieht man die Stärken des Fahrzeugs, weniger auf Langstrecken.

Für das neue Programm steht das elektrisch angetriebene Citycar als neues, preislich Sondermodell Action zur Verfügung. Durch die Batterie mit einer Kapazität von 23,8 Kilowattstunden ermöglicht der Fiat 500e Action innerorts eine Reichweite von bis zu 257 Kilometern (WLTP). Schnellladen ist mit bis zu 50 Kilowatt möglich. Innerhalb der Laufzeit von 24 Monaten ist der DB-Gutschein im Wert von 500 Euro für Reisen mit der Deutschen Bahn einlösbar. Möglich sind Tickets für einzelne Zugfahrten ebenso wie Reservierungen oder die verschiedenen Varianten der BahnCard. Mit dem Angebot sollen Leasing-Kund*innen zugleich ihr Fahrzeug schonen und die Laufleistung begrenzen – ein positiver Aspekt bei der Ermittlung des Restwerts am Ende des Leasingvertrags. Zusätzlich zum Sondermodell lassen sich auch weitere Modellversionen des Fiat 500e mit dem speziellen Leasing kombinieren, zu jeweils angepasster monatlicher Rate.

Üppige Serienausstattung

Der Elektromotor des des Strom-Kleinwagens leistet 70 kW (95 PS). Zur Serienausstattung des Sondermodells zählen unter anderem die Karosseriefarbe Ozean Grün, 15-Zoll-Stlye-Felgen, LED-Tagfahrlicht, LED-Heckleuchten, elektrische Fensterheber vorne sowie ein 7-Zoll-TFT-Farbdisplay als zentrales Instrument. Die serienmäßige Audioanlage empfängt auch digitale Radiosender (DAB+). Mit an Bord ist auch das System „Smart Audio“, Bluetooth oder Android Auto und AppleCar Play für Mirroring sowie induktives Laden des Smartphones.

Das Fahrzeug verfügt serienmäßig über alle Fahrassistenzsysteme, die in der Stadt speziell relevant sind, darunter den Müdigkeitsassistenten, der die Konzentration des Fahrers überwacht, den Autonomen Notbremsassistenten, der gefährliche Situationen auch mit Radfahrern und Fußgängern erkennen kann, sowie den Spurhalteassistenten und die Verkehrszeichenerkennung. Darüber hinaus ist ein schlüsselloses Startsystem („Keyless Go“), elektrische Parkbremse sowie einen zusätzlichen USB-C-Anschluss an der Konsole zwischen den beiden vorderen Sitzen zum Verbinden und Laden von Smartphones an Bord.

Printer Friendly, PDF & Email