Fairsenden gewinnt Investoren und will expandieren

Vier Millionen Euro Finanzmittel sammelte das Start-up für die "Begrünung der letzte Meile" mit E-Cargobikes und E-Vans ein, bei einer Reihe von Investoren. Nun will man zügig wachsen.

Grüne letzte Meile im Blick (v.l.r.): Navid Thielemann, Investor, Markus Schwarz, Gründer und Christian Flick, Investor. | Foto: Fairsenden
Grüne letzte Meile im Blick (v.l.r.): Navid Thielemann, Investor, Markus Schwarz, Gründer und Christian Flick, Investor. | Foto: Fairsenden
Redaktion (allg.)
von Johannes Reichel

Das Berliner Start-up Fairsenden hat jüngst seine erste Finanzierungrunde erfolgreich abgeschlossen, dabei rund vier Millionen Euro an Finanzmitteln erschlossen und wichtige Unterstützer gewonnen. Dazu gehören die beiden finanzstarken Investoren und Logistik-Experten Navid Thielemann und Christian Flick, die mit der FIVE Investment GmbH allein drei Millionen Euro an Liquidität ins Unternehmen bringen. Alle Investoren seien Experten auf ihren Gebieten, der Routenoptimierung, Intralogistik, Verkehrslogistik, Projektentwickler und Digitalisierung, erklärt der Anbieter.

Die Firma Fairsenden wurde 2019 von Markus Schwarz gegründet und organisiert die letzte Meile voll digital und CO2-Neutral. Das IT- Logistik-Unternehmen ist nicht nur auf heterogene Fahrzeugflotten und Hub-Strukturen spezialisiert, sondern hat sich zum Ziel gesetzt, Logistikstrecken und den resultierenden Verkehr deutlich zu reduzieren. Mit dieser IT steuert das Unternehmen in Großstädten bereits eigene E-Cargo-Bikes und Elektro-Van Flotten. Kunden können in Online-Shops bei der Versandart mit Fairsenden die Zustellzeit direkt frei wählen und bekommen ihre Bestellung pünktlich und klimaneutral bis zur Haustür oder Ort ihrer Wahl geliefert, schildert der Anbieter weiter. Derzeit ist das Unternehmen aktiv in Berlin und München und organisiert mit einer Flotte qualitative Zustellungen und Abholungen für diverse namenhafte Unternehmen aus dem stationären Handel und E-Commerce.

Zügige Expansion geplant

Mit der Finanzspritze strebt man nun eine schnelle und stabile Expansion an und will in den wichtigsten Städten in Deutschland die letzte Meile emissionsfrei organisieren. Mit dem neuen Lead-Investor, der FIVE Investments GmbH bzw. deren Inhaber Navid Thielemann und Christian Flick, gelinge es sogar, den Hauptlauf per LKW auf der Straße emissionsfrei aufzubauen, hofft man.

„Unsere Investoren bilden zusammen ein unschlagbar kräftiges und interdisziplinäres Team, um die zukünftigen Herausforderungen der urbanen Logistik als Ganzes in einer Geschwindigkeit anzugehen, die einzigartig im Markt ist. Mit den Logistikexperten Navid Thielemann und Christian Flick haben wir zwei Logistikunternehmer, die mit ihrem starken Netzwerk und ihrer Beteiligung an Fairsenden neue Impulse setzen und unser Wachstum beschleunigen werden“, freut sich Markus Schwarz, Gründer von Fairsenden.

Mit Fairsenden decke man das Supply Chain Angebot der Kunden CO2-Neutral bis zur letzten Meile ab. Mit anderen Beteiligungsunternehmen sei man bereits heute erfolgreich in der Überseelogistik, E-Commerce Kontraktlogistik und in der LKW-Logistik, wo man ebenso auf das Thema CO2-Neutralität setzt und bereits ein Teil der über 130 eigenen LKW klimaneutral betreibt, skizzieren die Investoren Thielemann und Flick.

Printer Friendly, PDF & Email