Werbung
Werbung

Fahrzeugvernetzung: Markus Schupfner wird erster CEO bei Qorix

Der erfahrene Automobil- und Softwaremanager soll mit dem neugegründeten Münchner Middleware-Softwareentwickler einen wesentlichen Beitrag zum softwaredefinierten Fahrzeug der Zukunft leisten.

Erster CEO beim 2023 gegründeten Middleware-Spezialisten Qorix wird Markus Schupfner. (Foto: Qorix)
Erster CEO beim 2023 gegründeten Middleware-Spezialisten Qorix wird Markus Schupfner. (Foto: Qorix)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Markus Schupfner wird erster CEO und Managing Director bei Qorix. Der Münchner Softwareentwickler ist spezialisiert auf Middleware für intelligente, vernetzte Fahrzeuge und liefert maßgeschneiderte Lösungen für Software Defined Vehicles. Middleware unterstützt die Kommunikation zwischen verschiedenen Prozessen. So lassen sich die Komplexität dieser Applikationen und ihre Infrastruktur im Hintergrund verbergen.

Qorix entstand im Mai 2023 aus der Zusammenarbeit von KPIT Technology Ltd. und der ZF Gruppe auf dem Gebiet der Fahrzeugmiddleware, verbindet also das Know-how von KPIT in der Softwareentwicklung mit der Erfahrung von ZF in der Automobilindustrie. Als unabhängige Firma entwickelt und vertreibt Qorix nun neuartige Middlewarekomponenten.

„Ich bin überzeugt, dass wir mit unseren Produkten ,Classic‘, ,Adaptive‘ und ,Performance‘ einen wesentlichen Beitrag zum softwaredefinierten Fahrzeug der Zukunft leisten. Wir konzentrieren uns nicht nur auf die nächste Generation von E/E Architekturen, wir ermöglichen sie mit unseren Middlewarelösungen erst“, erläutert Schupfner.

25 Jahre Erfahrung

Der 54-jährige Diplommathematiker bringt über 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Fahrzeugsoftware mit. Bevor er zum CEO von Qorix ernannt wurde, war er als Projekt- und Produktmanager bei der zum VW-Konzern zählenden Automotive-Software-Marke Cariad für die Bereiche Cockpit und Infotainment in Premiumbaureihen zuständig. Davor verantwortete er bei Aptiv als Vizepräsident die Vorentwicklung Software sowie Digitalisierung und war für Visteon und Elektrobit Automotive tätig.

Werbung
Werbung