Werbung
Werbung

Europcar setzt auf elektrische Mietwagen und sieht keine Alternative zur E-Mobilität

(dpa/ots) Europcar feiert 75. Geburtstag und sieht die Zukunft in elektrischer Shared Mobility.

Setzt auf Nachhaltigkeit, nicht nur aus Dänemark: Europcar macht sich für die E-Mobilität stark - und für "deutschen Humor", korrigiere, Zuverlässigkeit. | Foto: Youtube
Setzt auf Nachhaltigkeit, nicht nur aus Dänemark: Europcar macht sich für die E-Mobilität stark - und für "deutschen Humor", korrigiere, Zuverlässigkeit. | Foto: Youtube
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Autovermieter Europcar hat zum 75. Jubiläum eine Kampagne unter dem Slogan "Best of Europe" gestartet und verweist in dem Kontext auf die große Bedeutung von elektrischem Mietwagengeschäft für die nachhaltige Mobilität. Die Europcar Mobility Group wurde 1949 in Paris gegründet und sieht sich heute als Europas Nr. 1 der Autovermietung.

"Unsere neue Kampagne ermöglicht eine Neupositionierung von Europcar auf der Landkarte der großen Akteure der globalen Mobilität. Und die wird in Zukunft umwelt- und klimaschonender denn je aussehen. Es gibt keine Alternative zur Elektromobilität. Das geteilte Elektro-Auto ist die Zukunft. Und Shared Mobility machen wir europaweit bereits seit 75 Jahren. In Deutschland sind wir sogar noch älter", erklärte Tobias Zisik. 

Der neue Kampagnen-Clip "Best of Europe" zeigt spielerisch die besten Eigenschaften Europas in einem Mietwagen: Schweizer Pünktlichkeit, italienische Herzlichkeit, französisches Flair, Brit Pop, spanische Nächte, dänische Nachhaltigkeit und deutsche Verlässlichkeit. Diese Qualitäten sind weltweit anerkannt und bewundert. Dabei kommt der Humor nicht zu kurz, wenn im Clip "deutscher Humor" angeteasert, dann aber durch "Verlässlichkeit" ersetzt wird.

Werbung
Werbung