Euronics/Aiways: Neue App und Ladekarte mit Maingau Energie

Der Elektronikfachhändler und Aiways-Vertriebspartner dockt sich an das Maingau Ladenetz an und rundet sein Portfolio ab: Zu jedem Elektro-SUV U5 bekommt der Kunde jetzt auch eine Ladekarte und Zugang zu 200.000 Ladepunkten, zu günstigen Preisen, wie man verspricht.

Was geht App? Neben der Ladekarte könnten Aiways-Fahrer den Ladevorgang auch per App starten. | Foto: Euronics
Was geht App? Neben der Ladekarte könnten Aiways-Fahrer den Ladevorgang auch per App starten. | Foto: Euronics
Johannes Reichel

Der Elektronikfachhändler und Aiways-Vertriebspartner Euronics Deutschland eG und die Maingau Energie haben eine Kooperation in Sachen Ladeinfrastruktur gestartet. Im Rahmen der Zusammenarbeit erhält jeder Käufer eines Aiways U5 und auch jeder Kunde auf Wunsch künftig eine Ladekarte zum Freischalten von mehr als 200.000 Ladepunkten in ganz Europa kostenlos nach Registrierung in der App. Die Karte ist an eine dazugehörige Lade-App mit dem Namen „EURONICS Energy+“ im gekoppelt, die ebenfalls in Kooperation mit Maingau entstand. Neben Live-Informationen zur Ladepunktverfügbarkeit, einer Direktladefunktion sowie einer Übersicht aller getätigten Ladevorgänge, bietet sie auch eine Navigation zur Ladesäule, die mit der eigenen, aber auch mit externen Navigations-Apps gestartet werden kann. Zudem bekommen sie mit dieser Lösung die günstigsten Ladestrom Preise in Deutschland, verspricht der Anbieter. Seit Herbst 2020 vertreibt man als erster und einziger Elektronikfachhändler in Deutschland den neuen, vollelektrischen Elektro-SUV U5 des chinesischen Automobilherstellers Aiways. Die Partnerschaft mit dem deutschlandweiten Energieanbieter sei der nächste Schritt in der E-Mobilitätsstrategie der Verbundgruppe.

„Bei der Anschaffung eines neuen Elektroautos, ist es mit dem Autokauf nicht getan. Wann, wie und wo das Fahrzeug geladen werden kann und muss, ist noch nicht so intuitiv und verbreitet, wie die Fahrt zur Tankstelle. Durch die Kooperation liefern wir einen wichtigen Schritt, um den Ladeprozess noch weiter zu vereinfachen. Unser Anspruch ist es, die gesamte Bandbreite an Angebot, Service und Beratung zum Thema E-Mobilität im lokalen Elektronikfachhandel zu vereinen“, erklärt Philipp Neuffer, Projektleiter e-Mobility bei der EURONICS Deutschland eG.

Die App kann im App- oder Playstore für Apple und Android Geräte ohne zusätzliche Kosten heruntergeladen werden. Ein wichtiger zusätzlicher Kundennutzen der EURONICS Lade-App, nämlich die Verwandlung von stationären Umsätzen in Ladeguthaben, ist für das kommende Jahr bereits in Vorbereitung.

Printer Friendly, PDF & Email