Werbung
Werbung

Eurobike 2024: Fulpra Quatro - vierrädriges E-Cargobike für Profis

Die Niederländer erweitern ihr Spektrum um die trendige Quad-Klasse und präsentieren mit dem Quatro eine äußerst vielversprechende und tragfähige Lösung, die auf Automotive-Technologie setzt, aber in Sachen Handhabung und Einfachheit auf der Bike-Seite verbleibt.

Alle viere: Das Fulpra Quatro ergänzt das Sortiment der Utrechter Cargobike-Schmiede und rollte gleich mal im DHL-Trimm und mit interessantem Kofferaufbau auf den Stand. | Foto: J. Reichel
Alle viere: Das Fulpra Quatro ergänzt das Sortiment der Utrechter Cargobike-Schmiede und rollte gleich mal im DHL-Trimm und mit interessantem Kofferaufbau auf den Stand. | Foto: J. Reichel
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
von Johannes Reichel

Der niederländische Lastenradhersteller Fulpra trägt dem Trend zu vierrädrigen Konzepten in der schweren Lastenradklasse Rechnung und hat zur Messe sein E-Cargobike Quatro vorgestellt. Das soll das Spektrum zu dem vorhandenen Neigetechnik-Trike nochmal deutlich erweitern. Mit im Messe-Gepäck hatte man einen Prototypen ohne Verkleidung, aber mit einem professionellen DHL-Kofferraufbau, der im unteren Bereich aus schlagfestem und absorbierendem Hartschaum besteht und oben auf Sandwich-Panele mit robustem Alu-Rahmen setzt. Spektakulär ist auch die Vorderachskonstruktion mit Doppelquerlenkern, die im Automotive-Bereich Anleihen nimmt und für gute Straßenlage bei zugleich hohem Komfort sorgen dürfte.

 

Auch die Komponentenwahl zeugt von viel Praxissinn: Robuste Bereifung, Motorrad-Bremsen, ein wuchtiger, aber leicht zu querender Zentralrahmen, der zugleich den Antrieb beherbergt, einfacher Einstieg und Aufstieg in den Sattel. Für Tretunterstützung sorgt der wartungsarme und kräftige e-XACT-Antrieb mit bis zu 320 Nm Drehmoment. Wie beim Trike sind Pritsche und drei Koffergrößen verfügbar, mit zwei bis drei Kubikmeter Volumen. Zu rechnen ist mit einem Gesamtgewicht von 600 Kilogramm. Man darf gespannt sein auf die weitere Entwicklung bei der Utrechter Lastenradschmiede. Vor allem auch, wie sich der Quatro preislich einsortiert.

Werbung
Werbung