Werbung
Werbung

Eurobike 2023: Valeo Cyclee-Antrieb bewährt sich in Cargobikes

Bei über 25 Herstellern ist der neue E-Bike-Antrieb mit 48-Volt-System und integriertem Automatikgetriebe bereits verbaut. Mit der Messe startet auch die Auslieferung. Namhafte Cargobike-Anbieter wie VUF Bikes und Mubea setzen auf die robuste Lösung. Zudem forciert der Zulieferer die Vernetzung der Bikes.

Für ein flüssiges Fahrerlebnis: Valeo zieht die Expertise aus dem Automotive-Bereich ins Bike-Segment und startet mit dem Cyclee-Antrieb bei diversen Pedelec-Herstellern durch. | Foto: Valeo
Für ein flüssiges Fahrerlebnis: Valeo zieht die Expertise aus dem Automotive-Bereich ins Bike-Segment und startet mit dem Cyclee-Antrieb bei diversen Pedelec-Herstellern durch. | Foto: Valeo
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der französische Automobilzulieferer Valeo diversifiziert weiter und präsentiert seine E-Bike-Lösungen auf der Eurobike 2023 in Frankfurt (21.-25.6.). Mit dem „Valeo Cyclee“ stellt der Anbieter sein 48-Volt-Elektrounterstützungssystem für alle Arten von Fahrrädern in den Fokus. Seit der Vorstellung im Dezember 2020 habe man mehr als 25 Kunden gewinnen können – darunter etwa La Manufacture Française du Cycle, Ateliers HeritageBike, Ultima, Mubea, VUF Bikes, Cycleurope und FUELL – und hat nun mit der Auslieferung des Systems begonnen. Durch die Rückmeldungen vieler Kunden sieht man die Performance des Systems für eine breite Palette von Anwendungen bestätigt, etwa auch für Lasten-, Trekking- und Mountainbikes.

Mit dem neuen Antrieb sei es erstmals möglich, ein einziges Modul – das in die Pedaleinheit eingebaut wird –, einen 48-V-Elektromotor, ein automatisches Getriebe – entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Effigear – und eine vorausschauende Software zu integrieren, wirbt der Zulieferer für das System. Dies ermöglicht es dem Assistenzsystem, sich sofort an den Fahrstil und die Bedürfnisse des Radfahrers anzupassen und ein flüssiges Fahrerlebnis zu realisieren. Die elektrische Unterstützung soll einfach und schnell zu bedienen sein und das Äquivalent zum Automatikgetriebe in den Autos der neuesten Generation werden, so der Hersteller. Man nutzte bei der Entwicklung auch das Fachwissen im Aftermarket, um den Fahrradhändlern einen maßgeschneiderten Service zu bieten, Kundendienst gibt es ab sofort in allen europäischen Ländern.

Auf der Eurobike wird Valeo zusammen mit seinem Partner Velco die Konnektivität in den Mittelpunkt stellen in Form der neuesten Modelle vernetzter Hochleistungsfahrräder europäischer und amerikanischer Marken. Die Zusammenarbeit, die auf der letzten Eurobike bekanntgegeben wurde, soll zudem weiter ausgebaut werden, man wolle das Elektrofahrrad von morgen neu definieren, so die Ansage. Ziel sei es, die Sicherheit der Radfahrer und des Fahrrads zu erhöhen, die Lebensdauer des Rads zu verlängern und damit ein insgesamt besseres Fahrerlebnis zu ermöglichen. FUELL ist die erste amerikanische Marke, die von der Partnerschaft profitiert und deren Produkte auf dem Stand zu sehen sind.

Werbung
Werbung