Werbung
Werbung
Werbung

Erstes Elektro-Taxi in Wolfenbüttel ist ein Hyundai Ioniq

Taxi-Unternehmer rüstet eine Elektro-Limousine mit Taxi-Umbau aus und will langfristig komplett auf alternative Antriebe umsteigen.

Einstiegs-Modell: Der Taxi-Unternehmer Mini Car 4444 hat ein erstes Elektro-Auto in Dienst gestellt. | Foto: Hyundai
Einstiegs-Modell: Der Taxi-Unternehmer Mini Car 4444 hat ein erstes Elektro-Auto in Dienst gestellt. | Foto: Hyundai
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Das Wolfenbütteler Taxi- und Mietwagenunternehmen MINI CAR 44444 hat seine 18 Fahrzeuge große Flotte aus konventionell angetriebenen Fahrzeugen jetzt ergänzt um einen Hyundai Ioniq Elektro. Nicht nur für Inhaber Burghard Schmidt, sondern auch in Wolfenbüttel generell ist der Ioniq das erste Elektrofahrzeug im Einsatz. Die Übergabe, des bereits vom Taxiausstatter INTAX für den Personentransport ausgerüsteten kompakten Stromers, erfolgte Anfang September im Hyundai Autohaus Gebrüder Bormann.

„Ich bin stolz, das erste Elektro-Taxi in Wolfenbüttel zu fahren. Mich haben die Schadstoffarmut des Ioniq, die Garantiebedingungen, insbesondere für die Hochvolt-Batterie, und der hervorragende Service durch das Autohaus der Gebrüder Bormann überzeugt“, freut sich MINI CAR 44444-Geschäftsführer Dennis Schmidt. Langfristig will er die Flotte komplett auf alternativ angetriebene Pkw umstellen. Das Autohaus der Gebrüder Bormann hat sich zugleich infrastrukturell für die E-Mobilität gewappnet und eine das ganze Jahr über zugängliche Ladestation eingerichtet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung