EnBW launcht AutoCharge an eigenen Ladesäulen

Automatisierter Ladestart per Plug & Charge funktioniert an eigenen Schnellladepunkten im bundesweit größten HPC-Netz und soll den Ladeprozess noch unkomplizierter machen - außer bei VW-Fahrzeugen.

Plug&Charge: An zahlreichen HPC-Ladepunkten der EnBW funktioniert das Laden ab sofort auch teilautomatisiert. | Foto: EnBW
Plug&Charge: An zahlreichen HPC-Ladepunkten der EnBW funktioniert das Laden ab sofort auch teilautomatisiert. | Foto: EnBW
Johannes Reichel

Der baden-württembergische Energiekonzern EnBW hat die Funktion AutoCharge eingeführt, die den Ladeprozess weiter vereinfachen soll. Dabei entfällt das Starten über App oder Ladekarte, das Fahrzeug wird an die Ladesäule angeschlossen und der Ladeprozess startet automatisch, im gewählten EnBW-Ladetarif und ohne Zusatzkosten. Möglich ist das seit November 2021 an bundesweit über 1.400 EnBW Schnellladepunkten im EnBW HyperNetz, womit man das größte Plug&Charge-HPC-Netz Deutschlands bieten will. Um AutoCharge zu nutzen, müssen Kund*innen die Funktion lediglich einmalig in der App aktivieren. AutoCharge ist für alle E-Autos verfügbar mit Ausnahme von Fahrzeugen der Marken Volkswagen, Skoda und Seat, bei denen die Funktion aktuell herstellerseitig nicht freigeschaltet ist.

„Die Frage, ob Tanken oder Laden einfacher ist, ist spätestens jetzt vom Tisch. Ich muss dafür nicht extra irgendwo hinfahren, wie beim Tanken – und dann warten, bis der Tank voll ist, reingehen, um zu zahlen und so weiter", freut sich freut sich Timo Sillober, Chief Sales and Operations Officer im Bereich E-Mobilität, über die neue Funktion.

Die eigene App zeigt bei der Standortsuche direkt an, ob ein Ladepunkt mit AutoCharge kompatibel ist. Für den Überblick, welche Standorte die Funktion anbieten, gibt es in der App zudem einen Filter. Beendet werden AutoCharge-Ladevorgänge wie bisher auch via App, an der Ladesäule oder im Fahrzeug. Die Ladevorgänge werden dabei wie gewohnt live in der Anwendung angezeigt. Die Abrechnung erhalten Kund*innen ebenfalls wie gehabt über ihre App.

Printer Friendly, PDF & Email