Werbung
Werbung
Werbung

ElringKlinger plant neues Werk in Fort Wayne/USA

Der Automobilzulieferer ElringKlinger baut seine Produktionskapazitäten für thermische und akustische Abschirmsysteme in den USA aus.

ElringKlinger erweitert seine US-Kapazitäten und stellt sich auf komplexere Verbrenner ein. | Foto: ElrungKlinger
ElringKlinger erweitert seine US-Kapazitäten und stellt sich auf komplexere Verbrenner ein. | Foto: ElrungKlinger
Werbung
Werbung
Gregor Soller

ElingKlinger plant sein fünftes US-Werk. Hierzu laufen aktuell Planungen in Fort Wayne. Bis 2022 sollen 150 neue Arbeitsplätze entstehen. Bisher ist das Unternehmen in Plymouth und Southfield (beide Michigan), Buford, Georgia und Fremont, Kalifornien präsent. Dr. Stefan Wolf, Vorstandsvorsitzender von ElringKlinger, erklärt dazu: „Die Region um unseren neuen Standort ist sehr attraktiv für produzierende Unternehmen. Wir sind nun näher bei unserem Kunden und haben mehrere Industriepartner in der Nähe. Wir freuen uns darauf, in Fort Wayne unsere innovativen Abschirmlösungen fertigen zu können."

In dem neuen Werk, das mit Fertigungs-, Logistik-, IT- sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen ausgestattet sein wird, werden auf rund 5.500 Quadratmetern Abschirmsysteme für Pkw und Trucks hergestellt. Diese finden in den Bereichen eines Fahrzeugs Anwendung, die hohe Temperaturen und laute Geräusche entwickeln – beispielsweise im Motorraum, im Unterbodenbereich oder im Abgassystem. ElringKlinger plant, die Produktion im September aufzunehmen. Damit ergänzt der Hersteller seine US-Kapazitäten in erster Linie im Bereich Verbrennungsmotor, wobei das Gesamtportfolio

optimierte Verbrennungsmotoren und leistungsfähige Hybride ebenso wie Batterie- und Brennstoffzellentechnologie umfasst. Für die immer komplexeren Verbrennungsmotoren entwickelt der Konzern sein Leistungsspektrum rund um Dichtungen kontinuierlich weiter, um stets den höchsten Anforderungen gerecht zu werden. Lösungen der thermischen und akustischen Abschirmtechnik runden das Angebot ab. Produkte aus dem Hochleistungskunststoff PTFE – auch für Branchen außerhalb der Automobilindustrie – ergänzen das Portfolio.

Was bedeutet das?

Der Verbrenner hat noch eine längere Zukunft vor sich, wird aber immer komplexer. Dafür rüsten sich auch die Zulieferer mit neuen und speziellen Kapazitäten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung