Werbung
Werbung

Electrogenic: "Drop-in"-Umrüstsätze für Porsche 911

Dieser erste Plug-and-Play-Umbau, bei dem die firmeneigene EV-Antriebstechnologie des in Oxford ansässigen Unternehmens zum Einsatz kommt, macht auch den klassischen 911er zukunftssicher – ganz ohne E-Fuels.

Electrogenic rüstet den 911 zum 911"E" um. | Foto: Electrogenic
Electrogenic rüstet den 911 zum 911"E" um. | Foto: Electrogenic
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Der elektrifizierte Klassiker mit 62-kWh-Akku verbindet nun starke saubere Leistung mit hervorragender Alltagstauglichkeit und absoluter Zuverlässigkeit. Steve Drummond, Mitbegründer von Electrogenic, erklärte:

„Wir freuen uns, das erste Kundenfahrzeug mit einem unserer revolutionären Drop-in-Kits vorstellen zu können. Die 'Plug-and-Play'-Kits wurden entwickelt, um ikonischen und beliebten Modellen neues Leben einzuhauchen. Daher ist es nur angemessen, dass das erste mit dem Kit ausgestattete Auto ein Porsche 911 ist - der ikonischste und am meisten verehrte Sportwagen von allen.“

Der klassische Porsche 911-Umbau ist nur eine Option aus dem umfassenden Angebot an "Drop-in"-Kits, die Electrogenic im Rahmen seines kürzlich erweiterten Technologiezweigs "Powered by Electrogenic" anbietet. Electrogenic bietet auch einfach zu installierende E-Antriebslösungen für den Land Rover, Jaguar E-Type und Triumph Stag an, die diese kultigen Modelle zukunftssicher machen.

Die Drop-in-Kits sind so konzipiert, dass sie von einem qualifizierten Techniker problemlos eingebaut werden können. Sie fügen sich nahtlos in die bestehende Architektur des Fahrzeugs ein und sind zudem vollständig reversibel.

Das erste Kundenfahrzeug war jetzt ein Porsche 911 in "Irish Green". Ursprünglich ein G-Body aus dem Jahr 1985, der vom Besitzer auf die 2.7 RS-Optik des Vorgängers zurückgerüstet wurde. Unter der Haube arbeitet nun das E62-Paket enthält mit dem neuesten wassergekühlten 160-kW-Motor. Der kompakte und dennoch leistungsstarke EV-Antriebsstrang schickt 215 PS und knapp 312 Nm über ein Ein-Gang-Getriebe mit fester Übersetzung an die Hinterräder. Mit großen Leistungsreserven soll der Sprint von 0 auf 100 km/h in weniger als 5 Sekunden absolviert sein.

Das E62s-Paket bietet noch mehr Power

Das E62s-Paket beinhaltet einen 240-kW-Motor an, der 320 PS und gut 420 Nm leistet. Das E62s-Paket verleiht dem klassischen 911er zum Niveau eines modernen Supersportwagens: Der Spurt von 0 auf 100 km/h dauert nur 3,8 Sekunden.

Beide Kits statten den 911 mit 62kWh brandneuen Batterien in Erstausrüsterqualität aus, die mit Electrogenics ausgeklügeltem Montagesystem dicht gepackt tief unten im Auto montiert werden. Sie werden an der Front, wo sich der Kraftstofftank befand, und im Motorraum untergebracht, was die Gewichtsverteilung gegenüber dem Serienfahrzeug verbessert. Sowohl der E62 als auch der E62s sollen eine reale Reichweite von knapp 290 bis gut 320 Kilometern „im realen Fahrbetrieb“ bieten, was einen realen Verbrauch von gut 19-21 kWh/100 km bedeuten würde. Wir würden unter Ausnutzung des Fahrspaßes eher auf 25 kWh tippen, dann blieben noch knapp 250 km reale Reichweite. Dank der Verwendung modernster Leichtbaukomponenten wird die Zunahme der Masse auf ein Minimum beschränkt; der elektrifizierte 911 wiegt nur 100 kg mehr als ein konventionell angetriebenes Modell.

Der 911 kann auch rekuperieren

Die ausgeklügelten Pakete wurden von den Ingenieurs- und Software-Entwicklungsteams von Electrogenic umfassend entwickelt und beinhalten alle modernen Funktionen, die ein Fahrer benötigt. Der 911 verfügt über sorgfältig optimierte Eco-, Sport- und Traffic-Profile, die im Laufe eines umfangreichen Testprogramms verfeinert wurden, sowie über eine Energierückgewinnung. Die Einstellungen sind stufenlos konfigurierbar und können auf die spezifischen Anforderungen des Besitzers zugeschnitten werden.

An anderer Stelle wurden die Originalinstrumente des 911 wiederverwendet, um wichtige Informationen wie Reichweite und Ladegeschwindigkeit anzuzeigen, während der Innenraum jetzt mit einer effizienten, diskret installierten elektrischen Heizung warmgehalten wird.

Die Kits, die sowohl mit 911ern der G-Body- als auch der 964er-Generation kompatibel sind, enthalten serienmäßig eine CCS-Schnellladefunktion, die für absoluten Komfort sorgt. Eine vollständige Aufladung über CCS dauert etwa 50 Minuten, was Top-Ladeleistungen von rund 100 kW bedeuten würde. Drummond freut sich jedenfalls:

„Mit der Auslieferung dieses speziellen 911 beginnt für Electrogenic ein aufregendes neues Kapitel. Die Kits ermöglichen es uns, unsere marktführende Plug-and-Play-EV-Technologie Kunden auf der ganzen Welt anzubieten, und zwar in großem Umfang, was unser Geschäft auf eine ganz neue Ebene hebt.“

Man sei, seit man die Kits auf den Markt gebracht habe, wir mit Anfragen aus aller Welt regelrecht „überschwemmt“ worden, und knüpft ein schnell wachsendes Netzwerk von Installateuren. Erv ergänzt:

„Das ist erst der Anfang, also bleiben Sie dran für weitere spannende Ankündigungen in den kommenden Monaten.“

Alle Fahrzeuge sollen wieder rückgebaut werden können

Die Drop-in-Kits werden von einem Forschungs- und Entwicklungsteam aus führenden Automobilingenieuren, Programmierern und Elektroexperten im eigenen Haus entwickelt. Dazu gehören selbst entwickelte Software, Leiterplatten und digitale Armaturenbretter sowie maßgeschneiderte Batteriemanagementsysteme und Fahrzeugladetechnik. Die Drop-in-Kits verwenden auch hochinnovative mechanische Komponenten, darunter ein einzigartiges System zur Herstellung von hochdichten Batteriepaketen sowie außergewöhnlich kompakte Reihen- und Queruntersetzungsgetriebe, die alle in Großbritannien hergestellt werden. Die intelligent verpackten Einheiten stellen sicher, dass bei jeder "Drop-in"-Kit-Variante die bestehende Struktur und Architektur des Fahrzeugs erhalten bleibt. Dieser Ansatz soll gewährleisten, dass alle Electrogenic-Umrüstungen vollständig reversibel sind.

Aussagen in diesem Video müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Was bedeutet das?

Mit den „Drop-in-Kits“ entwickelt Electrogenic erstmals einen kompakten – und revesibelen(!) – Umbaukasten für Verbrenner, die zu Stromern werden. Was vor allem für Fahrzeuge, bei denen der Motor nicht er ganz große Wurf war (Lancia Gamma(!!!), Citroen DS, Land Rover Defender, Peugeot 504, Triumph Stag, etc.). Die Anfragen scheinen zu wachsen: Man plant ein international wachsendes Netz von Partnerinstallateuren, darunter auch mehrere Betriebe in den USA. Die Kits werden neben den maßgeschneiderten Umbauten von Electrogenic angeboten.

Werbung
Werbung