ElectricBrands: Beteiligung von VR-Bank soll LEV-Geschäft beflügeln

Mit dem neuen Partner der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG aus Thüringen an dem deutschen Hersteller von elektrogetriebenen Leichtfahrzeugen hofft das Start-up auf einen ordentlichen Schub.

Leicht und elektrisch in allen Klassen: Die Marke hat mittlerweile ein breites Portfolio, vom Nutzfahrzeug, über einen E-Kabinenroller bis zum E-Scooter. | Foto: ElectricBrands
Leicht und elektrisch in allen Klassen: Die Marke hat mittlerweile ein breites Portfolio, vom Nutzfahrzeug, über einen E-Kabinenroller bis zum E-Scooter. | Foto: ElectricBrands
Johannes Reichel

Das Thüringische Leichtelektrofahrzeug-Start-up ElectricBrands hat mit der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG aus Thüringen einen neuen Investor gefunden. Die Bank beteiligte sich an dem deutschen Hersteller und unterzeichnete am 23. Januar 2023 die Verträge. René Macher, CFO von ElectricBrands sieht in der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG einen wichtigen und zuverlässigen Partner.

"Wir sehen die Kooperation als Grundstein für eine langfristige Zusammenarbeit, die uns unserem gemeinsamen Ziel der emissionsfreien Zukunft auf der Straße wieder ein Stück näherbringt", hofft Macher.

Die Pläne der jungen Marke sehen im nächsten Schritt die Expansion des Geschäftes vor allem in Europa vor sowie die Diversifizierung der Produktpalette vor. Die Produktion der Evetta als erstes Fahrzeug von ElectricBrands beginnt Ende dieses Jahres und wird ergänzt durch den Serienanlauf des XBUS im Jahr 2024.

„Wir freuen uns, in ElectricBrands einen ambitionierten und visionären Partner gefunden zu haben. Das ausgereifte Geschäftsmodell, das professionelle Händlernetzwerk und der zukunftsorientierte und ökologische Ansatz dieses Mobility-Start-ups haben uns überzeugt", erklärte Mike Helios, Pressesprecher der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG.

Die ElectricBrands AG ist ein deutscher Hersteller nachhaltiger und innovativer Elektrofahrzeuge und möchte die Mobilität der Zukunft definieren. Das Unternehmen mit Sitz in Eppertshausen bei Frankfurt entwickelt und vertreibt elektrogetriebene Leichtfahrzeuge mit einer hohen Nachhaltigkeit und Nutzbarkeit für unterschiedliche Kundengruppen. Das erste Produkt war der XBUS, ein Elektroleichtfahrzeug in der L7E Klasse, an dem schon seit 2018 entwickelt wird. Der erste Prototyp des XBUS wurde im Juli 2021 der Weltöffentlichkeit präsentiert und soll 2024 auf den Markt kommen. Besondere Merkmale sind Recyclebarkeit, effiziente Antriebssysteme, die Integration von Solarzellen, das Wechselsystem für Batteriemodule und die verschiedenen Modulaufbauten, welche der Kunde eigenständig wechseln kann. Mit der Übernahme von Artega und der Produktion der Evetta kommen auch Elektro-Kleinfahrzeuge hinzu. Außerdem ist ElectricBrands exklusiver Distributor der E-Roller und E-Bikes der italienischen Marke NITO Bikes. ElectricBrands hat ein flächendeckendes Händler- und Servicenetz in Europa und will dies in naher Zukunft weltweit ausbauen, wie es heißt.

 

Printer Friendly, PDF & Email