E-Stream Energy entwickelt innovatives Akkusystem

Die E-Stream Energy GmbH & Co. KG hat ein innovatives Batteriesystem entwickelt, das je nach Anwendungsgebiet flexibel eingesetzt werden kann und selbst bei hoher Belastung nicht überhitzt.

Das Rundzellensystem hat seine statischen Belastungstests bestanden, jetzt wird es in Fahrzeugen praktisch getestet. | Grafik: E-Stream Energy
Das Rundzellensystem hat seine statischen Belastungstests bestanden, jetzt wird es in Fahrzeugen praktisch getestet. | Grafik: E-Stream Energy
Gregor Soller

Schnellladefähigkeit ist eines der großen Themen im Akkubereich. Das Akkusystem von E-Stream Energy soll sehr leistungsfähig sein und bei Bedarf binnen 15 Minuten von 20 auf 80 Prozent aufgeladen werden. Das Batteriesystem von E-Stream Energy wurde in den vergangenen Jahren von mehreren unabhängigen Prüfern erfolgreich getestet, darunter die TÜV Rheinland LGA Products GmbH, die TechnoLab GmbH und die SGL Prüf- und Zertifizierungs GmbH. Im November 2019 wurde es dann zu Testzwecken in einem E-fahrzeug verbaut. Damit hat E-Stream Energy seine Forschungs- und Entwicklungsphase erfolgreich abgeschlossen. In den kommenden Monaten soll das Batteriesystem in weiteren Elektrofahrzeugen getestet werden.

Das System wird aus zusammengeschalteten Batteriemodulen hergestellt. Die modulare Bauweise ermöglicht eine flexible Skalierung in Bezug auf Größe und Leistung und damit eine individuelle Produktion nach Bedarf. Die verbauten Komponenten sollen leicht und robust sein. Dadurch kann das Batteriesystem nicht nur im stationären Bereich, sondern auch als mobiler Energiespeicher eingesetzt werden. Zielgruppen sind Industrien wie Automotive, Solar- und Windenergie, Energienetze, Schiff- und Luftfahrt, IT und Telekommunikation, Logistik und Landwirtschaft. Außerdem hat man Privatkunden im Blick, welche die Batteriesysteme im Eigenheim und unterwegs nutzen sollen.

Das System nutzt dafür ausschließlich marktübliche Lithium-Ionen-Rundzellen - das am weitesten verbreitete Zellformat. Grund hierfür sind insbesondere die im Vergleich zu anderen Zellformaten höhere Energiedichte, die langsame Selbstentladung, der lange Lebenszyklus und das geringe Gewicht. Zudem werden sie in großen Mengen produziert und sollen vergleichsweise preisgünstig und weltweit verfügbar sein. Die Wärme, die während des Betriebes im Gehäuse entsteht, soll durch eine innovative Zellverschaltungstechnologie verteilt und abgeführt.

Auch an die Montage hat man gedacht: Es kommen ausschließlich manuelle und lösbare Verbindungstechniken zum Einsatz. So kann das Batteriesystem im Bedarfsfall demontiert werden, ohne Komponenten zu zerstören. Die Lithium-Ionen-Rundzellen lassen sich einzeln ohne großen Aufwand tauschen. Die hohe Verfügbarkeit der Zellen soll zudem eine zügige Wartung sicherstellen.  Beim Zellentausch können technologisch überholte Zellen sowohl durch identische als auch modernere Zellen ersetzt werden, was wiederum die Lebensdauer und Zukunftsfähigkeit des Akkusystems deutlich erhöhen soll. Die entnommenen Zellen können in anderen Anwendungen zum Einsatz kommen. Thomas Krämer, Geschäftsführer der E-Stream Energy GmbH & Co. KG erklärt dazu:

 „Mit dem Abschluss der Forschungs- und Entwicklungsphase erreichen wir einen Meilenstein auf dem Weg zu ihrer Markteinführung unserer innovativen Batteriesysteme. Unser Ziel ist es, sowohl Firmen- als auch Privatkunden eine maßgeschneiderte, hocheffiziente Energiespeicherlösung zu bieten, die sie ganz nach ihren eigenen Bedürfnissen nutzen können.“

Was bedeutet das?

Die Elektrifizierung der Mobilität bringt auch akkuseitig neue Player in den Markt. Die E-Stream Energy GmbH & Co. KG hat hier einen pragmatischen und durchdachten Ansatz gewählt, der für viele Anwendungen konfigurierbar ist.

 

Printer Friendly, PDF & Email