Werbung
Werbung

E-Bike- und E-Scooter-Sharing-Anbieter Lime: Nutzerzahlen auf Rekordniveau

Im Jahr 2023 zählte der Mikromobilitätsanbieter weltweit über 150 Mio. Fahrten und erzielte ca. 558 Mio. Euro Gesamtumsatz.

Lime bietet gemeinsam genutzte E-Bikes und E-Scooter in 280 Städten von fast 30 Ländern an, die u.a. von 3,1 Mio. aktiven monatlichen Kunden genutzt werden. (Foto: Philipp Lipiarski)
Lime bietet gemeinsam genutzte E-Bikes und E-Scooter in 280 Städten von fast 30 Ländern an, die u.a. von 3,1 Mio. aktiven monatlichen Kunden genutzt werden. (Foto: Philipp Lipiarski)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Zum zweiten Mal in Folge blickt Mikromobilitätsanbieter Lime auf ein profitables Jahr zurück. Der Anbieter von gemeinsam genutzten E-Bikes und E-Scootern konnte das Rekordjahr 2022 noch übertreffen: Fahrten, Bruttoumsatz und das bereinigte EBITDA sind weiter gestiegen.

558 Mio. Euro Gesamtumsatz

Im Jahr 2023 zählte Lime weltweit über 150 Mio. Fahrten und erzielte ca. 558 Mio. Euro Gesamtumsatz. Gleichzeitig gelang es Lime, das bereinigte EBITDA auf rund 81,5 Mio. Euro zu steigern – ein Anstieg von mehr als 500 % im Vergleich zum Jahr 2022.

Lime bietet gemeinsam genutzte E-Bikes und E-Scooter in 280 Städten von fast 30 Ländern an, die u.a. von 3,1 Mio. aktiven monatlichen Kunden genutzt werden. Das Unternehmen verfolgt als führender Mikromobilitätsanbieter das Ziel, Alternativen zum privaten Pkw anzubieten und damit einen Beitrag zur Dekarbonisierung des Stadtverkehrs zu leisten.

Highlights von 2023

  • Gesamtumsatz in Rekordhöhe von rund 558 Mio. Euro, ein Anstieg von 32 % gegenüber 2022
  • Positives EBITDA für das gesamte Jahr und ein bereinigtes EBITDA von rund 81,5 Mio. Euro, eine Steigerung von mehr als 500 % gegenüber 2022
  • 156 Mio. Fahrten im Jahr 2023 – etwa fünf Fahrten pro Sekunde während des gesamten Jahres – und mehr als 500 Mio. Fahrten seit der Gründung von Lime
  • In mehr als 42 Städten weltweit haben sich die Fahrten im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt
  • 9,2 Mio. neue Nutzer haben 2023 ihre erste Fahrt mit Lime unternommen
  • Mehr als 3,1 Mio. aktive monatliche Nutzer im Durchschnitt, mit einem Spitzenwert von mehr als 4,3 Mio. im Juli
  • Über 90 % der weltweiten Ausschreibungen für geteilte Mikromobilität in Städten wurden gewonnen

„Das vergangene Jahr markiert einen Wendepunkt für Lime und die geteilte Mikromobilitätsbranche“, sagt Wayne Ting, CEO von Lime. „Nach einem weiteren Rekordjahr ist Lime bereit, sein Wachstum im Jahr 2024 fortzusetzen – mit neuen Fahrzeugoptionen und Plänen zur Expansion in neue Städte.“

Initiativen von Lime

Zur Unternehmensphilosophie zählen zudem Programme wie Lime Access, das auch finanziell schwächer aufgestellten Menschen Zugang zu nachhaltiger Mobilität ermöglicht. Außerdem Lime Assist, die nach Unternehmensangaben erste Initiative ihrer Art, die Menschen mit körperlichen Einschränkungen den Zugang zu gemeinsam genutzten Elektrofahrzeugen erlaubt, und Lime Hero, ein Spendenprogramm für lokale Organisationen, das es Lime-Fahrern ermöglicht, die Kosten für ihre Fahrten aufzurunden, um Organisationen in ihrer Heimatstadt zu unterstützen. Im Jahr 2023 wurden im Rahmen dieser drei Programme mehr als 4 Mio. Fahrten durchgeführt, was einer Steigerung von 45 % gegenüber 2022 entspricht.

Reduktion der THG-Emissionen

Darüber hinaus hat Lime im Jahr 2023 Fortschritte bei der Reduzierung seiner Scope-1-, -2- und -3-THG-Emissionen gemacht und eine Reduktion von 37 % gegenüber dem Basisjahr 2019 erreicht. Lime war das erste Unternehmen für Elektrofahrzeuge, das sich ein Netto-Null-Ziel für 2030 gesetzt hat. Um dieses zu erreichen, hat Lime im Jahr 2023 mehr als 50 % seiner Betriebsfahrzeuge auf Elektrofahrzeuge und E-Lastenräder umgestellt.

Werbung
Werbung