DS E Pallas: Designer Sang Won Lee schafft Retro-Entwurf

Ist der DSE  Pallas das Auto, dass die Marke DS eigentlich brächte? Das fragt sich der junge koreanische Automobil-Exterieur-Designer spezialisiert.

Ikone reloaded: Die Studie des DS E Pallas zitiert gekonnt das Original. | Foto: Sang Won Lee
Ikone reloaded: Die Studie des DS E Pallas zitiert gekonnt das Original. | Foto: Sang Won Lee
Gregor Soller

Geschichte ist dem ursprünglich aus Südkorea stammenden Designer Sang Won Lee wichtig. Dabei interessiert er sich nicht nur für Autos, sondern auch für andere Verkehrsmittel wie Flugzeuge und Fahrräder. Auf seiner Webseite hat er jetzt den Citroën DS Pallas neu interpretiert,. Was deshalb nicht so einfach ist, als dass dieser Ur-DS mit vielen Design-Grundsätzen bricht: Bei ihm fallen alle Linien nach hinten ab und die Flächengestaltung war extrem reduziert, die Gesamtproportionen dafür ikonisch.

Genau das vermisst man bei der aktuellen Ausrichtung er Marke DS ein bisschen, die als Nobelableger von Citroen die neue Luxusdivision von PSA stellt. Immerhin steht jetzt die Elektrifizierung im Fokus und man hat jüngst verkündet, mit weniger als 80 Gramm CO2-Ausstoß die führende Multi-Energy-Marke in Europa zu sein – weil man aktuell nur zwei Modelle im Programm hat, die auch elektrisch (DS3 Crossback) oder als Plug-in-Hybrid (DS 7 Crossback) verkauft werden. So hat auch Thierry Metroz, Direktor Design DS Automobiles, den Anspruch ‚sustainoble‘ zu sein, womit er sustainable – also nachhaltig – und nobel, also noble – verbindet.

Das spielt DS aktuell vor allem im Interieur und leider ohne jeglichen Bezug auf die Namensherkunft. Ob eine Retro-Elektro-Limousine im Stile Won Lees jetzt wirklich Stückzahlen brächte, sei dahingestellt – ikonischer als DS3 bis DS9 ist sie allemal.

Was bedeutet das?

Auch der Ur-DS könnte wunderbar elektrisch funktionieren und brächte ikonisches Design mit – ist aber in der aktuellen DS-Produktplanung absolut nicht vorgesehen. Schade eigentlich…denn das neue Topmodell DS9 sieht eher aus wie ein gestreckter Peugeot 5008. Der ist zwar für sich auch ikonisch, was man vom DS9 leider nicht mehr uneingeschränkt sagen kann...

Printer Friendly, PDF & Email