DKV Mobility: EU-Zertifizierung für nachhaltige Unternehmensmobilität

Der Mobilitätsdienstleister startet Kooperation mit Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V.  

DKV bietet zusammen mit dem Fuhrparkverband eine EU-Zertifizierung für nachhaltige Unternehmensmobilität an. | Foto: DKV
DKV bietet zusammen mit dem Fuhrparkverband eine EU-Zertifizierung für nachhaltige Unternehmensmobilität an. | Foto: DKV
Gregor Soller

Der europäische Mobilitätsdienstleister DKV Mobility erweitert sein Portfolio im Bereich nachhaltiger Mobilität. In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V. (BVF) bietet DKV Mobility ab sofort Unterstützung bei der Europäischen Zertifizierung für nachhaltige Unternehmensmobilität (ECSM-Zertifizierung) der Fleet and Mobility Management Federation Europe (FMFE). Hierfür wird das Engagement von Unternehmen in der Entwicklung einer nachhaltigen betrieblichen Mobilität über einen Zeitraum von fünf Jahren einmal jährlich untersucht, analysiert und bewertet. DKV Mobility Kunden erhalten dadurch Transparenz über die Nachhaltigkeit der Mobilität in ihrem Unternehmen und professionelle Unterstützung bei der Verbesserung ihrer Performance anhand eines europaweit einheitlichen Standards zur Zertifizierung von Nachhaltigkeit. Marc Erkens, Head of Sustainability, New Mobility & Public Afffairs bei DKV Mobility, erklärt dazu:

„Die Zertifizierung unterstützt bei der Transformation der betrieblichen Mobilität hin zu mehr Nachhaltigkeit und ist für unsere Kunden ein weiterer effizienter Service, gemeinsam mit uns und unseren Partnern die Herausforderungen der Energiewende zu meistern.“

Axel Schäfer, Geschäftsführer des BVF, ergänzt dazu:

„Nachhaltige betriebliche Mobilität ist ein Zukunftsthema, was aber gestern begonnen haben sollte. Mit der ECSM-Zertifizierung werden Unternehmen dabei unterstützt, einen Grundstein für die zukünftige Mobilität zu legen und auf den bisherigen Aktivitäten sinnvoll aufzubauen. Wir begrüßen die Kooperation mit DKV Mobility sehr, denn damit haben wir einen starken Partner an unserer Seite und können noch mehr Mobilitätsverantwortliche erreichen, um Mobilität nachhaltiger zu gestalten. DKV Mobility setzt damit – auch durch den Service für ihre Kunden – einen wichtigen gesellschaftlichen Akzent hin zu mehr Nachhaltigkeit.“

Was bedeutet das?

Bisher waren Fuhrparks eher TCO-getrieben, jetzt kommt das Thema Nachhaltigkeit hinzu. Vorteil: Aus Ersterem lässt sich Letzteres ableiten und jetzt auch zertifizieren.

Printer Friendly, PDF & Email