DKV: Mit App & Go einfacher Tanken

Mit der neuen DKV-App können Nutzer:innen die Tankrechnungen bequem von der Zapfsäule aus begleichen und müssen nicht mehr im Shop Schlange stehen.

Der Mobilitätsdienstleister DKV Mobility bietet mit der neuen App & Go eine Bezahlmöglichkeit seiner Lade- oder Tankvorgänge per Smartphone. | Foto: PACE
Der Mobilitätsdienstleister DKV Mobility bietet mit der neuen App & Go eine Bezahlmöglichkeit seiner Lade- oder Tankvorgänge per Smartphone. | Foto: PACE
Gregor Soller

Neben der Zeitersparnis minimiert die App unnötige Kontakte an der Tankstelle und somit das Infektionsrisiko. Dazu erklärt Marco van Kalleveen, CEO von DKV Mobility:

„Wir sind sehr stolz, dass wir mit unserem Partner PACE binnen kürzester Zeit eine Lösung für mobiles Tanken entwickeln konnten.“

Seit September 2020 ist der DKV Minderheitsgesellschafter bei PACE. Technologisch basiert die App auf der Connected Fueling Plattform von PACE. Dr. Martin Kern, Co-Geschäftsführer bei PACE Telematics, erklärt dazu:

„Die neutrale Plattform ist offen für alle Mineralölfirmen, Kassensystemanbieter und OEMs und ist auf dem Weg, die zentrale Technologie für die Digitalisierung der Mineralölbranche in Europa zu werden.“

Zum Marktstart ab 11.3.2021 steht die DKV App & Go bundesweit an über 500 Tankstellen – unter anderem der Marke Q1 – zur Verfügung. Mittelfristig sollen alle 63.000 Tankstellen aus dem DKV Versorgungsnetz angebunden werden.

Was bedeutet das?

Lade- respektive Tank-Apps setzen sich immer mehr durch, ersparen den Kund:innen den Gang in den Store und senken in Corona-Zeiten das Ansteckungsrisiko.

Printer Friendly, PDF & Email