Werbung
Werbung

Deutsche Bahn: Rahmenvertrag mit Ebusco verlängert

Zudem hat der niederländische E-Bus-Bauer auf der Busworld in Brüssel einen Folgeauftrag mit Multiobus über die Lieferung von 20 weiteren Einheiten des Typs 2.2 abgeschlossen.

Ebusco bleibt bis mindestens 2026 Hauptlieferant der Deutschen Bahn (DB) für ihre 12- und 18-m-Elektrobusse. (Grafik: Ebusco)
Ebusco bleibt bis mindestens 2026 Hauptlieferant der Deutschen Bahn (DB) für ihre 12- und 18-m-Elektrobusse. (Grafik: Ebusco)
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
von Claus Bünnagel

Gleich zwei größere Abschlüsse konnte der niederländische E-Bus-Bauer Ebusco auf der Busworld Europe in Brüssel tätigen, nachdem zuletzt die Gerüchteküche über den stark gesunkenen Aktienkurs und finanzielle Probleme aufgrund von Auslieferungsschwierigkeiten infolge von Lieferkettenproblemen gebrodelt hatte.

Deutsche Bahn

Kontrakt Nr. 1 besagt, dass Ebusco bis 2026 Hauptlieferant der Deutschen Bahn (DB) für ihre 12- und 18-m-Elektrobusse bleibt. Der ursprüngliche Rahmenvertrag wurde im April 2022 unterzeichnet und gilt von 2023 bis 2024. Mit der neuen Unterzeichnung auf der Busworld wird die optionale Verlängerung für die Jahre 2025 und 2026 offiziell bestätigt.

Über den Rahmenvertrag wurden bereits mehrere Aufträge für Busse des Modells 2.2 erteilt, die in mehr als zehn verschiedenen Projekten zum Einsatz kommen werden. Von diesen sind bereits mehrere ausgeliefert worden und auf den Straßen unterwegs. Darüber hinaus befinden sich die Unternehmen in abschließenden Gesprächen zur Auftragserteilung, wodurch sich die Gesamtzahl auf über 100 Einheiten erhöhen dürfte.

Bislang hat die DB nur Busse des Typs 2.2 bestellt. Der Vertrag sieht jedoch auch die Möglichkeit vor, Fahrzeuge des Nachfolgers 3.0 zu ordern.

Multiobus

Außerdem wird es einen neuen Abschluss von Ebusco mit dem langjährigen Partner Multiobus über 20 Einheiten vom Typ 2.2 geben, der auf der Busworld finalisiert wurde. Die Fahrzeuge für das belgische Verkehrsunternehmen werden mit Batteriekapazitäten von mehr als 400 kWh ausgestattet. Die dann insgesamt 36 Ebusco-Busse werden von Multiobus im Raum Tienen betrieben, fahren aber unter dem Namen von De Lijn, Belgiens größtem öffentlichem Verkehrsunternehmen. Multiobus war 2017 einer der ersten Kunden von Ebusco.

Werbung
Werbung