Werbung
Werbung
Meinungsbeitrag

Denkfallen - Teil 7: Die Kielwasser-Falle

Große Schiffe haben die Eigenschaft, hinter sich einen Sog aufzubauen. Was leicht und labil ist, wird da mitgezogen. Das ist das Kielwasser. Als Fischlein muss man da schon kräftig dagegen schwimmen, um dem zu entkommen. Sonst endet man plötzlich an einem ganz anderen Ort, wo man nie hinwollte. Fernab von seinen Wurzeln.

Christoph Erni, Gründer, CEO und Geschäftsführer von Juice Technology blickt in seiner Kolumne gern auch mal weit über den Tellerrand des Geschäftsalltages hinaus. | Foto: Juice Technology
Christoph Erni, Gründer, CEO und Geschäftsführer von Juice Technology blickt in seiner Kolumne gern auch mal weit über den Tellerrand des Geschäftsalltages hinaus. | Foto: Juice Technology
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Auch große Trends haben die Eigenschaft, alles mitzureißen, was sich nicht wehren kann – oder sich nicht dagegenstellen mag. So mancher hat schon gestaunt, wo ihn die Mode hingetrieben hat, obwohl sie seinen tiefsten Überzeugungen zuwiderlief.

Klingt logisch, aber wir alle wissen, dass die Geschichte nur eine Abfolge solcher Irrungen ist. Gruppendruck ist der Treiber dafür. Und der sitzt ganz tief im Menschen. Weit unten in der Maslowschen Pyramide sitzt die Angst, aus der Gemeinschaft ausgeschlossen zu werden. Vor nur ein paar Tausend Jahren bedeutete das den sicheren Tod. Überlebt haben nur die, die sich weitgehend angepasst haben. Und darum neigen wir Nachfahren dieser Opportunisten genetisch alle dazu, lieber im Kielwasser mit zu treiben, als unseren eigenen Weg zu suchen.

Das ist der Grund, warum wir auch Trends mitmachen, auf die wir allein nie kämen. Einfach, weil wir uns unbewusst so verhalten wollen, wie die Gruppe es von uns erwartet. Statt dass wir unsere Überzeugungen leben und den eigenen Weg gehen. Das aber hat einen Preis.

Denn wer aus der Masse heraussticht, weil er zum Beispiel öffentlich dafür einsteht, dass sich konstruktive Zusammenarbeit schlecht mit Homeoffice verträgt, wird gebrandmarkt. Fragen Sie mal Elon Musk.

Was bedeutet das?

Die gute Nachricht ist, dass sich alle Trends früher oder später selbst überholen. Insofern möchte ich Sie ermutigen, dem Kielwasser zu entrinnen. Und für Ihre eigenen Werte einzustehen, die man natürlich zuerst einmal finden und kennen muss. Die bevorstehenden lauen Sommerabende sind die ideale Gelegenheit, darüber zu sinnieren. Oder wie es die Erfolgsautorin Ute Ehrhardt sinngemäß formuliert hat: Brave Menschen kommen in den Himmel, unbequeme überall hin.

 

 

 

 

Werbung
Werbung