DCS: Charge Now jetzt für alle!

Der E-Mobilitäts- und Ladenetz-Pionier ermöglicht jetzt allen Fahrern von Elektroautos simples Laden in ganz Europa und öffnet die App herstellerunabhängig und für Privatnutzer. Routenplaner erleichtert das E-Reisen. THG-Quote mit bis zu 300 Euro direkt über App abrechenbar.

In die Offensive: Der Ladenetz-Pionier DCS öffnet sein bisher bei diversen Autoherstellern bewährtes System auch für Privatnutzer und tritt offiziell als Marke am Markt auf. | Foto: DCS
In die Offensive: Der Ladenetz-Pionier DCS öffnet sein bisher bei diversen Autoherstellern bewährtes System auch für Privatnutzer und tritt offiziell als Marke am Markt auf. | Foto: DCS
Johannes Reichel

Mit dem neuen CHARGE NOW Ladedienst hat der Ladenetzspezialist der ersten Stunde Digital Charging Solutions GmbH (DCS) aus München erstmals eine Lösung für alle Fahrer von Elektrofahrzeugen entwickelt und will damit den Fortschritt der Elektromobilität in Deutschland weiter antreiben. Der Pionier für digitale Ladelösungen ermöglicht Nutzern mit der App das einfache Suchen und Finden von Ladepunkten in einem der größten Ladenetzwerke Europas. Zudem will man mit Zusatzangeboten und Features sowie einem simplen Bezahlsystem punkten, die auch diverse Automobilhersteller zu schätzen wissen. Basis dabei ist eine einzige App für den gesamten Ladeprozess – von der Suche bis zum Bezahlen.

Mittlerweile bietet DCS Zugang an über 300.000 Ladepunkten in ganz Europa, ein Netz, das mit dem Launch von CHARGE NOW allgemein zugänglich wird. Der Ladedienst startet zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz und soll dann sukzessive in ganz Europa angeboten werden, wobei die Kunden von Beginn an das gesamte europäische Ladenetzwerk der Digital Charging Solutions GmbH nutzen können. Die Anwendung ermöglicht es, Ladestationen nach individuellen Parametern zu suchen, deren Verfügbarkeit zu prüfen und vor Ort zu laden – und das immer mit dem Ausgleich von 100 Prozent Ökostrom. Smarte Funktionen wie der Routenplaner garantieren entspanntes Reisen auch auf längeren Strecken. Ein weiteres Goodie: Durch Zugang zum THG-Quotenhandel können sich Nutzer über den Anbieter direkt eine jährliche Prämie sichern. Der Ladeservice ist per App oder auch Apple CarPlay und Android Auto nutzbar.

Seit langem entwickelt und betreibt DCS innovative und digitale Ladelösungen für namhafte Automobilhersteller und Flottenbetreiber, wie der Anbieter wirbt. Gewachsen war die Anwendung aus einem BMW-Projekt, man sieht sich als einer der Pioniere der Elektromobilität mit speziellem Mobilitäts-Know-how für Ladelösungen. So steckt der Service etwa hinter BMW Charging, Mini Charging, Mercedes meCharge, Audi e-tron Charging, KIA Charge, Charge myHyundai. Die von der DCS, neben CHARGE NOW, angebotenen White-Label-Ladedienste sind jüngst im E-Mobility Excellence Report 2022 ausgezeichnet worden.

„Mit unserer Erfahrung aus der Nähe zur Industrie und der branchenweiten Vernetzung machen wir bei der DCS das Laden von Elektroautos an Ladestationen einfach, komfortabel und sicher. Damit tragen wir schon seit vielen Jahren zu einer immer breiteren Akzep- tanz von Elektromobilität bei. Mit dem neuen Ladedienst unter der eigenen Marke CHARGE NOW machen wir nun eines der größten Ladenetzwerke Europas für jeden Fahrer von Elektrofahrzeugen zugänglich“, wirbt Jörg Reimann, CEO der DCS.

Mehr als Laden: 360°-Service mit nur einer Anwendung

Attraktive und damit erfolgreiche Elektromobilität gehe weit über die Verfügbarkeit einer passenden Ladebuchse hinaus. Neben der detaillierten Suche bietet die Anwendung alle nötigen Informationen auf einen Blick: Adresse und Entfernung, Bewertungen anderer Nutzer, Steckertypen und Ladege- schwindigkeit, Verfügbarkeit, Preisinformationen und vieles mehr. Im Anschluss kann über Google oder Apple Maps navigiert werden. Vor Ort wird der Ladevorgang per App oder RFID-Karte gestartet. Dank einer monatlichen Sammelabrechnung ist das Bezahlen so übersichtlich und einfach wie beim klassischen Mobilfunkvertrag. Auf Wunsch kann man Bewertungen vergeben sowie eine persönliche Favoritenliste verwalten. Auch die Ladehistorie ist jederzeit einsehbar.

Besser E-Reisen mit dem Route Planner Plus

Mit dem Feature Route Planner Plus können Nutzer ihre Routen durch automatische und vorausschauende Vorschläge für Ladestopps optimieren, verspricht der Anbieter. Diese werden generiert durch Benutzerpräferenzen, Fahrzeugtyp und zusätzliche Datenpunkte. Informationen zu Restaurants, Hotels, Cafés, Supermärkten und weiteren Points of Interest entlang der Route ermöglichen es, Lade- und Wartezeiten bestmöglich in die Reiseplanung zu integrieren.

100% Ökostrom – Cashback dank THG-Quote

Zudem wirbt man mit dem Umstieg auf 100 Prozent Ökostrom, der Stromverbrauch wird dabei über Herkunftszertifikate für Ökostrom ausgeglichen. So will man garantieren, dass die verbrauchte Energie zu hundert Prozent als Strom aus europäischen Windkraftanlagen in das Stromnetz eingespeist wird. Durch die THG-Quote soll eine effiziente Förderung des emissionsfreien Verkehrs ermöglicht werden, mit der Ausgabe von Umweltzertifikaten finde eine Umverteilung der finanziellen Mittel von fossilen hin zu erneuerbaren Produkten und Energien statt, argumentiert der Anbieter. Die Quotenpräme lässt sich einfach und unkompliziert via App oder Webportal in Anspruch nehmen. Bis zu 300 Euro lassen sich so an Einnahmen erzielen. Man wolle mit dem Service zur flächendeckenden Akzeptanz der Elektromobilität beitragen und dafür sorgen, dass sich der Markt in Zukunft noch stärker entwickelt, erklärt der Dienstleister.

Printer Friendly, PDF & Email