Daimler: Mercedes EQC kommt im Abo ab 799 Euro

Der vollelektrische Mercedes-Benz EQC geht ab Juli bei der Rentsparte ins Abo-Modell. Das läuft allerdings über 24 Monate und die Rate liegt mit 799 Euro nicht gerade günstig.

Auto im Abo: Den Strom-SUV EQC kann man ab Juli auch "abonnieren", allerdings für 24 Monate. | Foto: Daimler
Auto im Abo: Den Strom-SUV EQC kann man ab Juli auch "abonnieren", allerdings für 24 Monate. | Foto: Daimler
Johannes Reichel

Auch die Daimler-Tochter Mercedes-Benz hat den Markt für Auto-Abos entdeckt und will über den Vermietkanal Mercedes-Benz Rent Kunden für den vollelektrisch angetriebenen SUV EQC begeistern. Dieser ist für 799 Euro im Monat mietbar, bezogen auf einen Bruttolistenpreis von 84.490 Euro. Hinzu kommt noch eine einmalige "Startgebühr" von 400 Euro. In der Rate enthalten ist eine monatliche Laufleistung von 1.250 Kilometern, Mehrkilometer lassen sich gegen Aufpreis zubuchen. Die reguläre Abo-Laufzeit beträgt 24 Monate und kann mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist auch schon früher beendet werden. Mit dem Abo-Modell wolle man die Möglichkeit bieten, die Vorzüge des EQC und die Welt der Elektromobilität im eigenen Alltag kennenzulernen, ohne sich langfristig zu binden, argumentiert der Hersteller für das Modell. Wer sich länger binden will, der erhält bei der Bestellung (Kauf, Finanzierung oder Leasing) eines EQC bis zum 31. August 2020 ein 10.000 Kilometer Ladeguthaben im Wert von rund 700 Euro, wirbt der Hersteller für den Stromer. Hier legt man einen Durchschnittsverbrauch von 20 kWh/100 km zugrunde, was für eine Reichweite von 445 km des 300 kW starken Allrad-SUV genügen soll, sowie einen Strompreis von 35 ct/kWh.

Printer Friendly, PDF & Email