Werbung
Werbung
Werbung

Daimler Buses steigt beim Mobilitätsservice CleverShuttle ein.

Im Rahmen einer Minderheitsbeteiligung planen die EvoBus GmbH und CleverShuttle eine strategische Kooperation für Mobilitätsangebote, die sich flexibel nach Kundennachfrage richten.
Daimler Bus bietet weltweit eine umfassende Buspalette an, die auch von Clever-Shuttle-Diensten genutzt werden wird. | Foto: Daimler
Daimler Bus bietet weltweit eine umfassende Buspalette an, die auch von Clever-Shuttle-Diensten genutzt werden wird. | Foto: Daimler
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Über die Softwareplattform von CleverShuttle werden Verkehrsverbünden und –unternehmen Lösungen angeboten, um ihr Mobilitätsangebot zu jeder Zeit optimal auf die Kundenbedarfe abstimmen zu können. Die neue On-Demand-Software baut auf der bereits praxiserprobten Technologie von CleverShuttle auf und kann in den bestehenden Linienverkehr integriert werden. Im Zusammenspiel werden die Verkehrsangebote damit bedarfsgerechter und gleichzeitig wirtschaftlicher. CleverShuttle ist in Deutschland Pionier im Bereich der „On-Demand-Mobilität“: Das Unternehmen betreibt seit Anfang 2016 einen Fahrdienst mit Elektro-Pkw im RideSharing-Prinzip und konnte so bereits Erfahrungen mit effizientem Pooling und optimierter Routenführung sammeln. „Wir stecken voller Tatendrang, denn wir sehen gerade, wie gut unser RideSharing-Konzept in Berlin, Leipzig und München angenommen wird“, sagt Bruno Ginnuth, Mitgründer und Geschäftsführer von CleverShuttle. „Wir schließen damit die Lücke zwischen Bussen und Taxis. Beide haben ihre Daseinsberechtigung, doch dazwischen gab es in Deutschland lange nichts. Nun wollen wir unser Wissen als B2B-Lösung anbieten und haben dafür mit Daimler Busses den besten Partner gewonnen, den wir uns vorstellen können.“

CleverShuttle betreibt in Berlin, München und Leipzig einen On-Demand-RideSharing-Fahrdienst. Dabei setzt man auf nachhaltige Elektromobilität und bietet so den weltweit ersten emissionsfreien On-Demand-Fahrdienst im urbanen Raum an. Durch einen intelligenten Optimierungsalgorithmus bündelt CleverShuttle Fahrgäste mit ähnlichen Routen gemeinsam in einem Fahrzeug und bringt sie effizient und preisgünstig von Tür zu Tür. CleverShuttle verfügt als erstes und bislang einziges deutsches Unternehmen über eine behördliche Genehmigung für geteilte Fahraufträge. Seit Anfang 2016 hat das Unternehmen mehr als 170.000 Fahrgäste befördert und seine On-Demand-Software mit über 500.000 gefahrenen Kilometern erprobt und optimiert.

Was haben die Kunden davon?

Günstige und zielgerichtete Mobilität. Daimler und CleverShuttle wollen auf die Art beide ihr Geschäft erweitern: Noch 2017 sollen mindestens vier weitere deutsche Städte hinzukommen, außerdem wird CleverShuttle gemeinsam mit der EvoBus GmbH ihr B2B-Geschäft ausbauen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung