Dacia Manifesto: Ein Manifest der Einfachheit – mit Zyklopenscheinwerfer

Das Konzept eines minimalistischen Allrad-Fahrzeugs soll eine Fülle von Ideen aufzeigen, die den Alltag auf- und abseits befestigter Wege maßgeblich erleichtern.

Nomen est Omen: Der "Manifesto" soll ein manifest der Einfachheit sein. | Foto: Dacia
Nomen est Omen: Der "Manifesto" soll ein manifest der Einfachheit sein. | Foto: Dacia
Gregor Soller

Dacia traut sich ein „Manifest“ – die Studie „Manifsto“. Erschwinglich und umweltschonend soll das Concept Car den unmittelbaren seine Nutzer bei ihren unterschiedlichsten Outdoor-Aktivitäten begleiten. Das ungefilterte Open-Air-Erlebnis erreicht Dacia durch Verzicht auf Türen, Fenster und Windschutzscheibe. Die Heckklappe dient gleich einem Multitool auch als vielseitig verwendbare Arbeitsfläche. Die Studie verfügt über Allradantrieb, eine überdurchschnittlich große Bodenfreiheit, großdimensionierte Räder und eine Karosserie, die auch dem anspruchsvollsten Gelände standhält. Dazu kommt ein wasserfestes Interieur: Der gesamte Fahrzeuginnenraum lässt sich einfach mit dem Wasserschlauch reinigen. Weiteres nützliches Detail bei Ausflügen jenseits des urbanen Raums: Die abnehmbaren Sitzbezüge lassen sich in Sekundenschnelle zu Schlafsäcken umfunktionieren.

Das eigene Smartphone ist der Bordcomputer

Bei Ausflügen in ländliche Gefilde bleiben die Mitreisenden dennoch stetig vernetzt. Dank des einfachen, effektiven und wirtschaftlichen Bring-Your-Own-Device-Ansatzes von Dacia ermöglicht die vollständige Integration des in Griffweite an der Armaturentafel befestigten Smartphones die Verknüpfung mit dem Bordcomputer. Dieses System ist bereits in mehreren Modellen der Marke verfügbar und wird in Zukunft noch weiter ausgebaut.

Wie die Ur-Ente: Nur ein Zyklopenscheinwerfer

Mit „YouClip“ verfügt das Manifesto Concept Car zudem über ein cleveres System, um eine Vielzahl von modularen Zubehörteilen zu befestigen. Statt der üblichen zwei Scheinwerfer verfügt er über eine Solo-Leuchteinheit, die abnehmbar ist und bei Bedarf als leistungsstarke Taschenlampe dient.

Der Dachgepäckträger kann unterschiedlichste Lasten tragen, da sich die Trägerstangen zu verschiedenen Konfigurationen verschieben lassen. Weiteres nützliches Outdoor-Detail: Eine herausnehmbare und mit einer Haushaltssteckdose versehene Batterie dient als zuverlässige Energiequelle bei Aktivitäten fernab des Stromnetzes.

Eco-Smart: Umweltschonende Recycling-Materialien

Außerdem achtete man auf einen minimalen ökologischen Fußabdruck: Bereits das geringe Fahrzeuggewicht trägt zu einem geringen Energiebedarf bei. Ein Großteil der Karosserie des Concept Car besteht aus recycelten Kunststoffen, die aus aufbereiteten Altpolymeren hergestellt werden. Typisch ist die „Starkle“ genannte, gesprenkelte Oberfläche.

Ein Satz Reifen für ein ganzes Fahrzeugleben!

Und endlich kommt auch das Thema Airless-Reifen weiter. Die nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch Kosten sparen sollen. Merkmal ist die ausgezeichnete Langlebigkeit: Die Reifen sind pannensicher und auf die gleiche Lebensdauer ausgelegt wie das Fahrzeug selbst.

Auch im Innenraum des Concept Car kommen natürliche Materialien zum Einsatz, wie zum Beispiel der Korkbelag der Armaturentafel. Wie auch bei seinen jüngsten Serienmodellen verzichtet Dacia darüber hinaus bewusst auf verchromte Zierelemente. Dacia Design Direktor David Durand erklärt:

„Bei Dacia bleiben wir gerne realistisch. Deshalb entwickeln wir neue Ideen nicht nur in 3D-Simulationen, sondern wollen auch wissen, wie sie in der Wirklichkeit aussehen. Das Manifesto Concept Car ist mehr als ein Designobjekt, er verkörpert auch unsere Vision und vereint eine breite Palette von Innovationen. Einige davon sind extrem, aber dennoch für die Kunden erschwinglich. Wir werden manche von ihnen in zukünftigen Dacia Modellen einsetzen“

Aussagen in diesem Video müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Lionel Jaillet, Dacia Product Performance Director, ergänzt:

„Wir wollen eine Produktpalette aufbauen, die unser Markenversprechen stärkt, indem wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und unsere Fahrzeuge für Outdoor-Aktivitäten auslegen. Über unsere Modelle hinaus arbeiten wir an innovativen Ausstattungsdetails, die noch besser auf die Bedürfnisse und den Lebensstil unserer Kunden abgestimmt sind. Das Manifesto Concept Car ist ein ,Labor’, in dem wir neue Ideen ausprobieren und erproben. Die aktuelle Version wird sich ständig weiterentwickeln. Deshalb sollte niemand die kommenden Modelle verpassen: Sie werden immer intelligenter, immer mehr auf Outdoor-Aktivitäten zugeschnitten und immer mehr Dacia sein.“

Was bedeutet das?

Man spürt die frische Brise auch bei Dacia, wobei sich die Marke sehr gut sehr reduzierte Konzepte leisten kann – ein korrekter Ansatz für ein Manifest.

 

Printer Friendly, PDF & Email