Dachser testet Fuel-Cell-Trucks von Faun und Hyundai

Auch der Kemptener Logistiker erprobt den Wasserstoffantrieb und startet ab nächstem Jahr mit zwei Modellen von Hyundai und Faun in den Praxistest in Madgeburg und Hamburg. Vorteil: Zweischichtbetrieb.

Nah am Wasser: Der Fuel-Cell-Truck der Faun-Tochter Enginius soll ab nächstem Jahr in Hamburg in den emissionsfreien Dienst rollen. | Foto: Faun Gruppe
Nah am Wasser: Der Fuel-Cell-Truck der Faun-Tochter Enginius soll ab nächstem Jahr in Hamburg in den emissionsfreien Dienst rollen. | Foto: Faun Gruppe
Redaktion (allg.)
von Johannes Reichel

Der Kemptener Logistikdienstleister Dachser hat eine weitere Erprobung von emissionsfreien Lkw-Antriebstechnologien angekündigt und will ab 2023 in Deutschland zwei Wasserstoff-Brennstoffzellen (FCEV)-Lkw in den Praxiseinsatz bringen. In Magdeburg soll voraussichtlich ab Anfang 2023 ein Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lkw vom Typ Hyundai Xcient unterwegs sein. Das Fahrzeug mit 27 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und 18 Palettenstellplätzen soll eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern ermöglichen, sodass es im Zweischichtbetrieb eingesetzt werden kann. Gefahren wird der Lkw von einer Berufskraftfahrerin und einem Berufskraftfahrer, die in diesem Jahr ihre Ausbildung bei dem Logistiker abschließen, teilte man weiter mit.

Zweischicht-Betrieb dank guter Reichweite

Während der FCEV-Lkw tagsüber im regionalen Verteilerverkehr im Raum Magdeburg getestet wird, fährt das emissionsfreie Fahrzeug nachts im Systemverkehr die Dachser-Niederlassung in Berlin-Schönefeld an. Im Nachteinsatz wird das emissionsfreie Fahrzeug mit einem Tandem-Wechselbrückenanhänger betrieben. Geeignete Tankmöglichkeiten für Wasserstoff werden bis zur Auslieferung des Fahrzeugs in der Nähe der beiden Dachser-Niederlassungen Magdeburg und Berlin verfügbar sein.

Vertragspartner von Dachser ist die H2 Delivery Truck Pool GmbH & Co. KG in Magdeburg. Die Vertriebsgesellschaft gehört zur H2 Green Power & Logistics GmbH, die Ende 2021 auf ihrer Roadshow durch elf deutsche Städte mit dem Hyundai Xcient FCEV-Lkw die wasserstoffbetriebene Nutzfahrzeuglogistik präsentiert hat.

Wasserstoff am Wasser: Einsatz in Hamburg mit Faun

In Hamburg werde man zudem ab Mitte 2023 einen Bluepower 1938 FCEV-Lkw des Bremer Unternehmens Enginius - einer Tochter der Faun-Gruppe - für die Innenstadtbelieferung einsetzen. Der Lkw soll dann das lokal emissionsfreie Lieferkonzept "Dachser Emission-Free Delivery" ergänzen, das in Hamburg bereits im Herbst 2022 startet. Der Bluepower 1938 verfügt über ein zulässiges Gesamtgewicht von 19 Tonnen und kann mit seinem festen Kofferaufbau bis zu 18 Paletten mit Ware transportieren. Die geschätzte Reichweite von 250 Kilometern plus Reserve ist für die Innenstadtbelieferung ideal und bietet dazu ein sehr hohes Rekuperationspotenzial. Für die Betankung ist die Wasserstoff-Tankstelle in der Hamburger Hafen City vorgesehen.

„Im Rahmen einer Studie mit der Hochschule Kempten haben wir bereits das beträchtliche Potenzial von Wasserstoff-Lkw im europäischen Stückgutnetzwerk von Dachser herausgearbeitet. Mit den beiden ersten Wasserstoff-Lkw im Dachser-Netz werden wir wertvolle praktische Erfahrungswerte sammeln können“, erklärt Stefan Hohm, Chief Development Officer (CDO) und Mitglied des Vorstands bei Dachser.

Printer Friendly, PDF & Email