CutPower launcht seinen ersten HPC-Ladepark in Dietzenbach

CutPower hat zu Beginn der Sommerferien in Hessen seinen ersten öffentlichen Elektroauto-Ladepark in Betrieb genommen.

Überdacht und beleuchtet: Die neue CutPower-Station in Dietzenbach. | Foto: Cut Power
Überdacht und beleuchtet: Die neue CutPower-Station in Dietzenbach. | Foto: Cut Power
Gregor Soller

Die Station mit vier High-Power-Ladepunkten mit bis zu 300 kW Ladeleistung befindet sich auf dem Parkplatz vom Burger King Restaurant, direkt am viel befahrenen Autobahnzubringer B459. CutPower ist exklusiver Partner von Burger King in Deutschland; plant, investiert, errichtet und betreibt deutschlandweit an den Standorten der Restaurantkette Schnellladeparks. CutPower-Vorstand Karl Eberhard Hunke erklärt dazu:

 „Der neue Ladepark in Dietzenbach ist ein weiterer Baustein für das mit BURGER KING entwickelte Konzept ‚charge@dine‘ und den Rollout mit über 750 Standorten in Deutschland. E-Auto­fahrer aus der Region und die, die vom Süden auf dem Weg in die Main-Metropole sind, finden unseren komfortablen, überdachten und leistungsstarken Charging Hub auf ihrer Route. In nur 5 bis 10 Minuten laden sie hier 100 Kilometer frische Reichweite. Und die Zeit des Ladevorgangs können sie für einen Snack nutzen.“

Gero Goy, Geschäftsführer des Restaurant-Betreibers, freut sich:

„Mit dem neuen Charging Hub fahren unsere Restaurant-Gäste in Dietzenbach in den Grünen Bereich. Das passt perfekt zur nachhaltigen DNA der Marke BURGER KING, die wir auch über unser kreatives gastronomisches Angebot abbilden. „Normal oder mit Fleisch“  ist das neue Motto für mehr Vielfalt und Qualität. Mit CutPower haben wir einen starken, verlässlichen Partner an unserer Seite, der uns beim Erreichen der Klimaschutzziele unterstützt. Der Rollout wird an unseren übrigen Standorten fortgesetzt.“

Die Station ist mit Wetterschutzdach, Beleuchtung, Kabel-Service und Kreditkarten-Terminal für Adhoc-Laden ausgestattet. Mit der CutPower-Ladekarte oder -App können Nutzer außerdem kontaktlos bezahlen und haben automatisch Zugriff auf mehr als 400.000 weitere Ladepunkte in Europa. Beide sind kostenlos verfügbar – die App in allen App-Stores, die Ladekarte kann bei Registrierung auf www.cut-power.com/registrierung bestellt werden. Alle übrigen Ladekarten, die an einen Roaming-Service angebunden sind, können ebenfalls eingesetzt werden. Damit steht der neue Ladepark für E-Fahrzeuge sämtlicher Hersteller und alle unbaren Zahlungsarten universell wie uneingeschränkt zur Verfügung.

Was bedeutet das?

HPC-Laden kommt immer stärker – im Einzelhandel und auch an Schnellrestaurants, weshalb der erste Cut-Power-HPC-Park in Dietzenbach nur ein logischer Schritt ist.

Printer Friendly, PDF & Email