Corona: Audi schließt Produktion ab Montag

Auch Audi stoppt seine Produktion, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Auch Audi wird die Produktion ab Montag, den 23.3.2020 vorübergehend geordnet herunterfahren. | Foto: Audi
Auch Audi wird die Produktion ab Montag, den 23.3.2020 vorübergehend geordnet herunterfahren. | Foto: Audi
Gregor Soller

Nach Seat und dem Mutterkonzern VW kündigt jetzt auch Audi einen vorübergehenden „Shut down“ der Produktion an den deutschen und ausländischen Standorten an. Der solle ab Montag, dem 23.3.2020 "kontrolliert und ordentlich bis Ende der Woche" durchgeführt werden, teilte Audi zuletzt mit. Der Schritt wurde von Management und Betriebsrat mit dem VW-Konzern abgestimmt.

VW Pkw hatte bereits angekündigt, die Produktion herunterzufahren, Seat musste das bereits am 16.3.2020 tun, als in Spanien der Ausnahmezustand verhängt wurde. Auch bei Lamborghini in Italien steht die Fertigung bereits.

Was bedeutet das?

Auch der VW-Konzern fährt seine Fertigung vorübergehend geordnet herunter. Davon betroffen ist wegen der Lieferketten auch Audi. Insofern dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis Porsche, Bentley und Skoda sowie die Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania mit Produktionsstopps folgen werden.

Printer Friendly, PDF & Email