CloudConnect verbindet Telematik mit Shared-Mobility

Alles in einem: CloudConnect von Invers ist ein API-Aggregator, mit dem Shared-Mobility-Betreiber über eine einzige Schnittstelle (Application Programming Interface, API) auf die Telematikeinheit verschiedener Fahrzeughersteller, Fahrzeugmodelle und Formfaktoren wie Autos, Scooter, Kickscooter oder E-Bikes zugreifen und diese an ihre Buchungssoftware anbinden können.

Egal um welche Fahrzeugart und welche Telematikkommunikation es sich handelt: CloudConnect bringt Alles zusammen. | Grafik: Invers
Egal um welche Fahrzeugart und welche Telematikkommunikation es sich handelt: CloudConnect bringt Alles zusammen. | Grafik: Invers
Gregor Soller

Flexibilität wird auch im Sharing-Angbeot immer wichtiger: Deshalb hat Invers CloudConnec entwickelt, damit Betreiber ihr Fahrzeugangebot strategisch ausrichten können, ohne technische Einschränkungen berücksichtigen zu müssen. Alexander Kirn, CEO von Invers, erklärt dazu:

„Für unsere Kunden wird es immer wichtiger, flexibel verschiedene Fahrzeuge in die Flotte einzubinden, die werksseitig vom Hersteller mit einer Telematik ausgestattet sind oder bereits nachträglich um eine After-Market-Lösung eines Telematik-Anbieters erweitert wurden.“

Mit CloudConnect biete man eine Lösung, mit der Betreiber über die einheitliche Schnittstelle OneAPI mit Telematik-Einheiten und APIs verschiedener Hersteller kommunizieren können. Dabei lege Invers nach eigenen Angaben besonderen Wert darauf, dass die Entwickler der Anbieter diese Lösung schnell und einfach nutzen können, indem sie eine sehr ausführliche Dokumentation auf der Website finden.

Telematik komplex: Jedes Fahrzeug kommuniziert anders

Das Problem dabei: Telematikeinheiten, die Fahrzeuge bereit für den Einsatz in Shared-Mobility-Angeboten machen, nutzen in der Regel unterschiedliche Befehls- und Antworttypen sowie Datenstrukturen, um über die Cloud oder direkt mit dem Fahrzeug zu kommunizieren und Daten vom Fahrzeug zu erhalten. Wenn Betreiber ein neues Fahrzeug mit anderer Telematik in ihre Flotte aufnehmen wollen, ist die Integration für Entwickler oft ein komplexer Prozess, der viel Zeit und Ressourcen erfordert. Es gilt, für jede Telematik die Schnittstelle zu verstehen und herauszufinden, wie Befehle und Informationen aufgebaut sind.

CloudConnect soll diesen Prozess vereinfachen, indem die Lösung als API-Aggregator mit verschiedenen Telematik-Modellen und APIs kommunizieren kann, sie in das Format einer generischen Schnittstelle und standardisierte Daten übersetzt und sie damit von einer zentralen Stelle für das Flottenmanagement und Mobilitätsservices nutzbar macht.

Was bedeutet das?

CloudConnect soll den Entwicklungsaufwand bei Sharing-Anbietern signifikant reduzieren, weil Entwickler nicht jede einzelne Schnittstelle über eine eigene Anbindung implementieren müssen. In gleichem Maße reduziert die Lösung die Time-to-Market bei der Einführung sowie die Komplexität im laufenden Betrieb, weil Entwickler mit nur einer einheitlichen Schnittstelle arbeiten. Als Technologieunternehmen im Bereich Shared Mobility entwickelt und managt Invers grundlegende Technologie-Bausteine in einer Größenordnung, die Kunden effiziente und einfach zu implementierende technische Lösungen bieten. Zu den Kunden zählen beispielsweise Share Now, Clevershuttle, Miles, Getaround, Flinkster, TIER, Bounce oder Emmy. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und hat Standorte in Siegen, Köln und Vancouver. Die Entwicklung findet vollständig in Deutschland statt.

Printer Friendly, PDF & Email