CleverShuttle/HEAG: Elektrischer On-Demand-Dienst in Darmstadt

HeinerLiner: Die Pandemie-gebeutelte On-Demand-Tochter des DB-Konzerns meldet sich mit dem größten ÖPNV-E-Rufbus-Angebot Deutschlands zurück, das mit 20 Mercedes eVito Tourer startet.

Reicht weiter: Der eVito Tourer soll als Basis für den CleverShuttle-Dienst in Darmstadt dienen, laut Hersteller mit über 400 Kilometer Reicheweite. | Foto: CleverShuttle
Reicht weiter: Der eVito Tourer soll als Basis für den CleverShuttle-Dienst in Darmstadt dienen, laut Hersteller mit über 400 Kilometer Reicheweite. | Foto: CleverShuttle
Johannes Reichel

Zum 1. April 2021 hat die HEAG mobilo den Betriebs des On-Demand-Dienstes HeinerLiner in Darmstadt offiziell gestartet. Damit will man eine weitere Alternative zum eigenen Auto bieten. In Ergänzung zu Bus und Bahn soll der On-Demand Service Fahrgäste als Teil des ÖPNV in elektrischen Kleinbussen ans Ziel bringen. Dabei übernehmen die DB-Tochterunternehmen CleverShuttle und ioki gemeinsam den operativen Betrieb und stellen die technische Plattform. Erprobt wird das Angebot bereits seit März 2021. Es geht nach einer erfolgreichen Testphase in den Regelbetrieb über.

Diesmal gleich vollelektrisch, nicht nur "hybrid"

Eine Fahrzeugflotte von zunächst 20 elektrisch angetriebenen und sechssitzigen Kleinbussen vom jüngst neu vorgestellten Typ Mercedes-Benz eVito Tourer mit einer offiziellen Reichweite von 421 Kilometer bedient ein dichtes Haltestellennetz in Darmstadt und ergänzen auf diese Weise den lokalen öffentlichen Personennahverkehr – auf Abruf und ohne festen Fahrplan auf flexiblen Routen. Das Fahrtangebot steht montags bis donnerstags sowie an Sonn- und Feiertagen von 04.00 bis 01.00 Uhr zur Verfügung. Freitags und samstags fährt der HeinerLiner durchgängig. Das Angebot soll sich bequem über die HeinerLiner-App oder telefonisch buchen lassen. Bei entsprechender Nachfrage plant man, die Fahrzeugflotte auf 50 Fahrzeuge ausgeweitet werden. Das Projekt wird vom BMVI und dem Land Hessen gefördert.

 

Comeback: DB-Tochter CleverShuttle in Kooperation mit Schwester ioki

Der von der Pandemie schwer beeinträchtigte On-Demand-Spezialist CleverShuttle hatte sich in einer europaweiten Ausschreibung aufgrund der langjährigen Expertise im Aufbau von elektrischen Pooling-Verkehren durchgesetzt und übernimmt den operativen Betrieb für den On-Demand Service. Der Spezialist übernimmt Fahrer- und Flottenmanagement bis hin zur Disposition des laufenden Betriebs. Auch das Fahrpersonal ist bei der DB-On-Demand-Tochter angestellt. Die Software zur intelligenten Bündelung der Fahrtanfragen wird vom DB-Tochter-Unternehmen ioki zur Verfügung gestellt. Die Deutsche Bahn-Töchter realisieren gemeinsam integrierte Mobilitätskonzepte, um noch mehr Menschen den Umstieg vom privaten Auto in den öffentlichen Verkehr zu erleichtern. In Darmstadt entstehe damit der größte vollelektrische On-Demand-Verkehr eines ÖPNV-Unternehmens in Deutschland, so der Anbieter.

„Wir sind froh, mit CleverShuttle einen so erfahrenen und erfolgreichen Partner im Bereich des On-Demand Verkehrs gewonnen zu haben. Gemeinsam können wir das Projekt zum Erfolg führen und treiben die Verkehrswende voran“, erklärt Michael Dirmeier, Geschäftsführer der HEAG mobilo.

Bruno Ginnuth, Geschäftsführer und Co-Gründer von CleverShuttle unterstreicht, der HeinerLiner sei ein Leuchtturmprojekt für den flächendeckenden Einsatz von ÖPNV-Pooling und sieht darin ein wichtiges Signal in die Mobilitätsszene.

"Wir garantieren ein hohes Servicelevel für die Fahrgäste und Qualitätsstandards beim Betrieb der Fahrzeuge und für die beschäftigten FahrerInnen, die für den nachhaltigen Aufbau eines neuen Verkehrsangebots über die Förderlaufzeit hinaus essenziell sind", versprach Ginnuth.

Printer Friendly, PDF & Email