Werbung
Werbung
Werbung

CityQ: Wetterfestes E-Bike

Das norwegische CityQ ist als E-Bike klassifiziert, hat aber vier Räder und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h.

Das CityQ schlägt die Brücke zwischen E-Bike und Pkw. | Foto: CityQ
Das CityQ schlägt die Brücke zwischen E-Bike und Pkw. | Foto: CityQ
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Wie Peter Gutzmer von Schaeffler zu Recht feststellt: Das Fahrrad sei völlig unterbewertet – es fehlt eigentlich nur Kippsicherheit und Wetterschutz. Das sieht auch CityQ in Norwegen so, wo man jetzt das gleichnamige Produkt vorgestellt hat. Dabei handelt es sich um ein vierrädriges „E-Bike“ mit Wetterschutz und Solarpanel auf dem Dach für zusätzliche Reichweite. Es bietet Platz für zwei, notfalls auch drei Personen plus Fahrer sowie insgesamt 90 Liter Gepäck. Ohne zusätzliche Solarenergie soll das CityQ eine Reichweite von 70 bis 100 Kilometer bieten. Dank seiner geringeren Abmessungen nimmt es dabei wesentlich weniger Raum ein als ein Pkw. Das Elektrofahrzeug ist als umweltfreundliche, platzsparende und trotzdem komfortable Alternative zum Automobil für die europäische Großstadt gedacht und soll helfen, die Anzahl der Pkw in Innenstädten zu reduzieren.

Erste Modelle für Test- und Demonstrationszwecke sind bereits gebaut und die norwegischen Initiatoren vom CityQ sind im April erstmals in Deutschland auf der "E-mobility Reinvented" in Berlin, wo man das 60 Kilo wiegende Fahrzeug testen kann. Mit knapp 90 cm Breite kann das E-Bike ohne Führerschein bewegt werden und auch auf Radwegen verkehren. Angedacht sind künftig auch kommerzielle Einsätze sowie Sharing-Modelle, außerdem Miet- und Leasing-Services. Der Preis soll bei rund 6000 Euro liegen.

Was bedeutet das?

Im Zuge der neuen Mobilität verwundert es etwas, dass vierrädrige E-Bikes nicht schon längst neuer Fahrzeugstandard sind: Mit minimaler Energie und minimalem Aufwand sorgen sie gerade in Innenstädten für emissionsfreie und sinnvolle Mobilität. Insofern sollte das CityQ seinen Weg machen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung